Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

JC Holzwickede am zweiten Kampftag in der Verbandsliga mit Sieg und Niederlage

JC Holzwickede am zweiten Kampftag in der  Verbandsliga mit Sieg und Niederlage
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Judo: Beim diesjährigen Heimkampf in der heimischen Hilgenbaumhalle in Holzwickede musste die Mannschaft des Judo Club Holzwickede gegen die Gäste vom DSC Wanne Eickel und TG Münster II antreten. Es war das Heimdebüt in der Verbandsliga für die junge JCH-Mannschaft und so ging es im ersten Mannschaftskampf gegen die favorisierte Mannschaft der TG Münster II. Für die Holzwickeder lief es von Anfang an nicht rund, gegen die mit Topkämpfern verstärkten Münsterländer mussten sich die Holzwickeder am Ende mit 2:8 geschlagen geben. Die Punkte für den JCH erkämpften  Kjell Schwintek -66kg und Tjaven Nentwig -81kg.

Im zweiten Kampf war der Gegner die Mannschaft des DSC Wanne Eickel. Nach spannenden Kämpfen stand es nach der Hin- und Rückrunde am Ende 6:4 für den JCH. Chris Müller konnte hier zwei Kämpfe gewinnen und zwei Punkte holen. Dimitri Djadin -73kg gewann ebenfalls seine beiden Kämpfe und holte ebenfalls zwei Punkte. Marius Körner -90kg und Mark  Brexeler -81kg konnten jeweils noch zwei weitere Kämpfe gewinnen und zwei weitere wichtige Zähler holen.

Somit bleibt der JCH als Aufsteiger nach dem zweiten Kampftag mit sechs Punkten auf dem dritten Tabellenplatz der Judo-Verbandsliga Westfalen. Der nächste Kampftag wird  am 07. September in Witten stattfinden, Gegner sind dann SUA Witten III und TV Paderborn.

Bild: Die Verbandsliga-Mannschaft des JC Holzwickede.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel