Iwo Rhomberg erneut nicht zu schlagen

944
Tennis: Auch bei der zweiten Auflage des Methleraner LK-Turniers war Iwo Rhomberg vom VfL Kamen in seiner Altersklasse nicht aufzuhalten und konnte als einziger Spieler seinen Titel erfolgreich verteidigen. Vom gastgebenden TC Methler trugen sich im Jahr des 40-jährigen Vereinsjubiläums erstmals Julia Vock und David Dege in die Siegerliste ein. Auch Jürgen Eller (TC Bergkamen-Weddinghofen) und Michael Okon (SuS Oberaden) zählen 2014 zu den Titelträgern.
Nach insgesamt zehn Tagen und ganzen 313 angesetzten Spielen ging am vergangenen Sonntag bei strahlendem Sonnenschein das 2. Methleraner LK-Turnier zu Ende. Etwas ausgepowert, aber glücklich über einen reibungslosen Turnierverlauf, übergab die stets routinierte Turnierleitung um Christian Schaeffer, Philipp Kottmann und Michael Dery am späten Nachmittag das Wort an den TCM-Vorsitzenden Frank Richter zur Siegerehrung. Mit ganzen elf Finalteilnehmern aus den Tennisclubs des Hellwegkreises, von denen immerhin fünf ihr Endspiel gewinnen konnten, fällt die Bilanz mehr als zufriedenstellend aus. Bemerkenswert: Sowohl Julia Vock (Damen) als auch die Herren Eller (Herren 60), Okon (Herren 50), Dege (Herren 30 II) und Rhomberg (Herren 30 I) gaben auf ihrem Weg zum Titel nicht einen Satz ab.

„Insgesamt sind wir mit dem gesamten Turnierverlauf sehr zufrieden“, zieht Christian Schaeffer ein positives Fazit. „Wir haben alle Terminwünsche trotz der hohen Teilnehmerzahl von 180 Spielerinnen und Spielern zumindest so gut es ging berücksichtigt. Auf unserer Terrasse war täglich eine Menge los und selbst ein komplett verregneter Tag konnte uns keinen Strich durch die Rechnung machen. Ein ganz besonderer Dank gilt hier unserem tollen Helferteam und natürlich dem befreundeten TC Rot Gelb Bergkamen in Person von Rüdiger Kroll, der uns deren Tennishalle zur Verfügung gestellt hat sowie den Teilnehmern, die mit dem eigenen PKW in die Bergkamener Halle ausgewichen sind“, weiß die Turnierleitung, bei wem sie sich zu bedanken hat. „Das teils überschwängliche Lob ist für uns dabei natürlich das schönstmögliche Feedback. Uns hat es in der Turnierleitung erneut eine Menge Spaß bereitet und wir freuen uns tatsächlich schon wieder aufs nächste Jahr – auch wenn wir jetzt alle erstmal zwei, drei Tage Pause brauchen“, so Schaeffer augenzwinkernd. Sicher ist: Auch in 2015 plant der TC Methler das dann 3. Methleraner LK-Turnier in der vierten Woche der Sommerferien.
Die Finalspiele in der Übersicht:
Herren                      Klawitter (TC Kohlscheid) – Kaczmarek (TuRa Bergkamen) kampflos für Klawitter
Damen                      Vock (TC Methler) – D. Grote (TC Neheim-Hüsten) 6:0, 6:1
Herren 30 I            Rhomberg (VfL Kamen) – Schaeffer (TC Methler) 6:2, 6:2
Herren 30 II          D. Dege (TC Methler) – Peter Hüttermann (SuS Oberaden) 7:5, 6:2
Herren 40 I            Fliescher (BW Ahlen) – Büchling (Eintr. Dortmund) 6:1, 3:6, 10:4
Herren 40 II          Jäggle (TC Bockum-Hövel) – Hering (TV Wickede) 7:5, 2:6, 10:7
Damen 40               Hafner (Tennis Oase Lünen) – Wronna (TC Methler) 6:4, 6:1
Herren 50                Okon (SuS Oberaden – Reetz (OTC Lünen) 6:2, 7:6
Damen 50               Frey (TC Menden) – Benninghoff (TC Methler) 6:3, 3:6, 10:6
Herren 60               Eller (TC Bergkamen Weddinghofen) – Fischer (TC Methler) 6:0, 6:2
Bild: Zum Abschluss des 2. Methleraner LK-Turniers stellten sich alle Teilnehmer zum Gruppenfoto auf
Vorheriger ArtikelAaron Grosser holt sich seinen 6. Saisonsieg
Nächster ArtikelNotizen von den Westfälischen Meisterschaften in Riesenbeck

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.