Internationales Schwimmfest der Wasserfreunde TuRa Bergkamen: 16 Vereine – 260 Aktive – 1439 Starts

Schwimmen: Das XLV Internationale Schwimmfest der Wasserfreunde TuRa Bergkamen war sowohl für die Schwimmer als auch für die Wasserfreunde als Veranstalter wieder einmal ein großer Erfolg. Der Wettkampf war mit 16 Vereinen, 260 Aktiven bei 1439 Starts sehr stark besetzt. Für das internationale Flair sorgten die befreundeten Schwimmer von ED-Vo aus den Niederlanden und UKS G8 Bielany Warzawa aus Polen. Des weiteren waren die SG Aumund- Vegesack vom Landesschwimmverband Bremen und der VFL Osnabrück vom Landesschwimmverband Niedersachsen vertreten.

Die TuRaner freuten sich über die Teilnahme von elf weiteren Vereinen zu denen sie schon eine lange Wettkampffreundschaft pflegen. Hierzu gehören: Schwimmverein Kamen, SF Unna, SG Lünen, SG Ruhr, SSC Hörde, SSC SH- Stukenbrock, SV Neptun Neheim- Hüsten, SV Plettenberg, TuS Westfalia Hombruch und TV Werne 03 Wasserfreunde.

Um ihren Gästen das Wochenende so angenehm wie möglich zu gestalten, sorgten viele fleißige Helfer wieder für ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränke. Am Samstag Abend richteten die Wasserfreunde einen Freundschaftsabend in gemütlicher Runde zum Erfahrungsaustausch für die Vereinsvertreter von ED-Vo aus den Niederlanden, Aumund Vegesack und den Wasserfreunden TuRa Bergkamen aus. Zu diesen Freundschaftsabend waren auch der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Bergkamen, Kay Schulte, und Ortsvorsteher Bergkamen Mitte, Franz Herding, eingeladen.

Bild: Bundestagsabgeordneter Oliver Kaczmarek hielt eine kurzes Ansprache und nahm auch Siegerehrungen vor.

Am Sonntag wurde beim Einmarsch der Nationen jeder teilnehmende Verein noch einmal einzeln vorgestellt. Mit einer kurzen Ansprache eröffneten Oliver Kaczmarek ( SPD Bundestagsabgeordneter) und Roland Schäfer ( Bürgermeister der Stadt Bergkamen) die Finalläufe. Sie lobten die gelungene Veranstaltung und stellten fest, wie wichtig Städtefreundschaften sind, die die TuRaner gerade durch ihre regelmäßigen Schwimmfeste, aber auch durch ihre Gegenbesuche bei befreundeten Schwimmvereinen im In- und Ausland aufrecht erhalten. Zudem trage der Verein natürlich dazu bei, dass möglichst viele Kinder das Schwimmen erlernen, was in der heutigen Zeit besonders wichtig sei. Wehmann (Ausschussmitglied für Schule, Sport und Weiterbildung von Bündnis 90 / Die Grünen), Marcus Müller (Centerleiter der GSW Bergkamen, Bönen, Kamen), Dieter Vogt ( Vorsitzender der Stadtsportgemeinschaft Bergkamen und 2. Vorsitzender von TuRa Bergkamen), Klaus Hoffmann ( Urgestein der Wasserfreunde , langjähriger Trainer, sehr verdientes Mitglied unserer Schwimmabteilung).
Bevor die Wasserfreunde TuRa Bergkamen ihre Ehrengäste zum Verbleib auf Kaffee und Kuchen eingeladen haben durften diese noch die Medaillen und Geldpreise an die Gewinner der Finalläufe überreichen. Der Karl- Ernst- Teipel- Pokal und ein Geldpreis von 100 Euro für die höchste Mannschaftswertung ging dieses Jahr an die SG Lünen.

Wasserfeunde mit 40 Podestplätzen und 87 Bestzeiten

Die 31 Schwimmerinnen und Schwimmer der Wasserfreunde TuRa Bergkamen waren natürlich auch dieses Mal wieder sehr erfolgreich. Sie erschwammen sich gemeinsam 40 Podestplätze und 87 Bestzeiten. Zudem waren sie noch 6 mal in den Finalläufen vertreten.

Die Ergebnisse der TuRaner im Einzelnen:
Ann- Kathrin Teeke  (2000) gewann Gold über 100m Rücken und Silber über 200m Schmetterling,200m Rücken und 100m Freistil;Marco Steube (2003) gewann Gold über 200 Schmetterling Silber über 100m Schmetterling,100 m Freistil und Bronze über 100m Lagen;
Yannick Wallny (2000) gewann  Bronze über 50m Freistil,100m Freistil, 50m Brust und 50m Freistil;
Lina Antonia Gruner (2009) holte Gold über 200m Rücken, Silber über 200m Freistil und 100m Rücken;
Daniel Lehmann (2003) gewann Gold über 200m Freistil, Silber über 100m Brust und 200m Brust;
Saskia Nicolei ( 2003) holte Gold über 199m Brust, Silber über 50m Brust (Endlauf) ;
Kaan Aydin(2008) gewann Silber über 200m Freistil, 200m Brust und Bronze über 100m Brust;
Janosch Sloboda (2009) holte Silber über 100m Brust, Bronze über 200m Freistil und 100m Freistil;
Alexander Mengin ( 2006) gewann Gold über 100m Lagen und 200m Freistil;
Emma Schmucker (2008) holte Gold über 100m Schmetterling und Silber über 100m Rücken;
Lisa Marie Ebel (2006) gewann Gold über 100m Schmetterling und Bronze über 100m Rücken;
Alexander Lehmann (2005) holte Silber über 100m Schmetterling und 100m Brust;
Anoj Amirthalingam erschwamm sich Bronze über 100m Brust;
Justus Panberg (2008) gewann Bronze über 200m Brust;
Alicija Tomczak (2009) holte Bronze über 100m Rücken; Matthias Hilse holte Bronze über 200m Brust und Julian Noel Bracht (2006) erschwamm sich Bronze über 100m Rücken.
Die erfolgreiche Mannschaft komplettierten Lina- Julie Bracht, Laura Cieschowitz, Joshua Dycska, Christian Flüß, Leon Jungkind, Kevin- Noah Kaminski, Moritz Kneifel, Julian Krämer, Nina Pehle, Thalia Simon und Felix Wieczorek.

Bei den Staffelwettbewerben sicherte sich die Mannschaft mit Felix Wieczorek, Matthias Hilse, Marco Steube und Yannick Wallny über 4x 50m Lagen den 3. Platz. Außerdem Bronze gab es über 4x 50m Freistil für die Mannschaft mit Kevin Noah Kaminski, Marco Steube, Felix Wieczorek und Yannick Wallny.

Die Trainer Katharina Polley, Christian Flüß und Oliver Sloboda waren sehr glücklich über die Leistung ihrer Schwimmerinnen und Schwimmer.

Nach dieser gelungenen Veranstaltung freuen sich die Wasserfreunde TuRa Bergkamen schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Ein besonderer Dank gilt allen fleißigen Helfern, ohne die dieses Wochenende nicht möglich gewesen wäre.

Bild: Die Mannschaft der gastgebenden Wasserfreunde TuRa Bergkamen holten 40 Podestplätze und erreichten 87 Bestzeiten.

Vorheriger ArtikelSFU-Jugend eröffnet mit zahlreichen Bestzeiten die Kurzbahn-Saison in Bergkamen
Nächster ArtikelFußball-Kreisliga A: Notizen vom 7. Spieltag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.