Internationaler Einsatz für Unnaer Radsportler am 1. Mai

921

Radsport: Am 1. Mai stellen sich die Radsportler des RSV Unna spannenden Prüfungen. Lucas Liß ist seit Dienstag mit der deutschen Nationalmannschaft bei dem 5 Etappenrennen, der „Tour d’Azerbaïdjan”,  „  die in Baku neben dem Heydar Aliyev Center am 1. Mai gestartet wird und nach 5 schweren Etappen am 5. Mai wieder in Baku endet. Wieder müssen die Profi-Team u.a. Bergankünfte auf 1.550 m Höhe als Etappenziele meistern. Nach dem Etappenrennen in Südafrika ist es für Lucas das zweite schwere Etappenrennen innerhalt von 14 Tagen.

Wenn am Mittwoch der Startschuss zur 52. Auflage des deutschen Radklassikers «Rund um den Finanzplatz-Eschborn Frankfurt»( ehemals „Henninger Turm“) fällt, kommt es zum Kräftemessen nahezu aller deutscher Topfahrer. Im Rahmenprogramm dieser Großveranstaltung wird für die Junioren das zweite Bundesligarennen der Saison ausgetragen. 125 schwere Kilometer durch den Odenwald, der Feldberg ist hier die größte Herausforderung an die jungen Sportler, müssen am 1. Mai gefahren werden, um dann vor der Oper in Frankfurt das Finale zu bestreiten. Aaron Grosser, Timo Goeke und Lukas Löer starten im NRW Bundesliga-Team  und Marius Werth im Cycling-Team Düsseldorf bei diesem schweren Rennen.

Bild: (v.li.) Marius Werth, Aaron Grosser und Lukas Löer.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.