Internationale Top U19-Mannschaften geben sich beim 4. Ruhr-Cup International wiederum ein Stelldichein

551

Am 26. Juli wird wieder in Holzwickede gespielt

Fußball:  Derzeit ist ganz Dortmund und Umgebung mit dem BVB im  Champions League-Fieber. Das wird gewiss noch bis zum Endspieltag am 25. Mai anhalten. Dann steigt gleich das nächste Fußball-Highlight: Vom 25. bis 28. Juli findet der 4. Ruhr-Cup International statt, den der Verein „Internationale Jugendbegegnungen in Kultur und Sport“ zusammen mit Borussia Dortmund veranstaltet. Das U19-Turnier wird gespielt in Dortmund, Hagen, Holzwickede, Bottrop und Hüsten.

Dabei haben die Veranstalter wiederum ein illustres Teilnehmerfeld zusammengestellt. Neben dem BVB nehmen teil: Die U19-Nationalmannschaft von China, Arsenal London, Hamburger SV, FC Valencia, FC Zenit St. Petersburg, VfL Wolfsburg, Olympiakos Piräus, Borussia Mönchengladbach und Cupverteidiger Atlas Guadalajara. FIFA-Präsident Sepp Blatter, der den Verantwortlichen in einem persönlichen Schreiben die Glückwünsche und gleichzeitig ein Kompliment für die Ausrichtung eines solch hochkarätig besetzten Turnier ausgesprochen hat, sieht  die Namen der Clubs als „ einen Auszug aus dem europäischen Kalender und einen Qualitätsausweis.“

Dass der Ruhr-Cup wiederum an mehreren Orten zur Austragung kommt, unterstreicht die Verbundenheit Dortmunds mit der Region. „Eine Region“, sagte Dortmunds Oberbürgermeister Ulrich Sierau, „die sich der Fußball-Leidenschaft verschrieben hat. Dabei gilt es nicht nur den BVB abzufeiern.“ Er sieht die Veranstaltung weiter als eine Plattform für Integration, Völkerverständigung und Austausch von Kulturen.

Wilfried Wittke, der frühere Sportchef der Westfälischen Rundschau  und bei dem Turnier als Medienbeauftragter im Amt, skizzierte die einzelnen Mannschaften, wo zum Teil  schon bekannte Nachwuchskicker ihre Fußballschuhe schnüren. Er ist sicher, dass die Zuschauer „Nationalspieler von morgen und absoluten Spitzenfußball im U19-Bereich sehen werden.“ Für alle Vereine ist das Turnier eine willkommende Gelegenheit zur Saisonvorbereitung.

Holzwickedes Bürgermeister Jenz Rother freut sich erneut auf die Spiele im Montanhydraulik-Stadion, wo am 26. Juli (Freitag) ab 17.00 Uhr der Hamburger SV, Borussia Dortmund, FC Valencia und Chinas U19-Nationalmannschaft auftreten werden. „Für Holzwickede ist das wiederum eine erstklassige Marketing-Veranstaltung, und das bereits zum vierten Mal“, kann er seine  Vorfreude nicht verbergen.

Bild: Holzwickedes Bürgermeister Jens Rother (li.) freut sich mit Dortmunds OB Ulrich Sierau und Mitgliedern des Organisationsteams vom Ruhr-Cup International.

Vorheriger ArtikelKombitickets für zwei wichtige TuRa-Heimspiele
Nächster ArtikelSport in Kürze

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.