Informelles Treffen beim KreisSportBund Unna auf Haus Opherdicke

234

Allgemein: Auf Einladung des KreisSportBundes traf sich am vergangenen Donnerstag der Vorsitzende des KreisSportBundes, Klaus Stindt, mit dem Vorsitzenden des Ausschusses für Mobilität und Bauen des Kreistages Unna, Jens Schmülling. Hintergrund des Treffens waren aktuelle Themen bezüglich der ÖPNV Anbindung von Haus Opherdicke, der baulichen Veränderungen, die derzeit stattfinden und die zukünftige Ausweitung der bisherigen Nutzung durch den Kreis Unna.

„Der KreisSportBund ist als aktiver Kooperationspartner in vielen gesellschaftlichen Bereichen und natürlich auch als Mieter eines Teils der Immobile Opherdicke ein wichtiger Partner des Kreises Unna, dessen Anliegen, Anregungen und Ideen auch in dem für die Immobilie zuständigen Ausschuss in den nächsten fünf Jahren gern einfließen sollen“, sicherte der SPD-Politiker dem Vorsitzenden Klaus Stindt im Rahmen des Besuchs zu. „Dass der KreisSportBund trotz Coronakrise weiter mit Angeboten und Aktivitäten im Kreis engagiert ist und sogar an einem Veranstaltungsformat für die Verleihung des Sportsozialpreises in diesem Jahr feilt, ist eine sehr gute Botschaft für die vielen ehrenamtlichen Menschen aus der Familie des Sports im Kreis Unna, die es im vergangenen Jahr beispiellos schwer hatten“, lobte Schmülling die Pläne und Björn Hebeler als Verantwortlichen des KreisSportBundes.

Bildzeile: (v.li.) Björn Hebeler, Ltg. Marketing und Events, Klaus Stindt, Vorstandsvorsitzender KSB Unna, Jens Schmülling, Vorsitzender des Ausschusses für Mobilität und Bauen des Kreistages Unna.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.