In den Fußball-Testspielen der Kreisligisten aufgelesen und aufgeschnappt

770

Querlatte: Die Querlatte verhinderte mehr als die drei erzielten Treffer des BSV Heeren. 3:2 hieß es am Ende im Test gegen gegen den SV Welver. Doch zweimal Brech, Heberlein und Feldmann visierten das „Gebälk“. Zudem gab es noch weitere Chancen für eine Resultatsverbesserung.

Verbessern: 2:3 verlor der VfL Kamen II beim Soester B-Kreisligisten VfJ Lipporg. Die Kamener Niederlage wurde in der Schlussminute mit dem dritten Gegentreffer besiegelt. Für VfL-Trainer Alexander Hennig brachten die 90 Minuten seiner Mannschaft die Erkenntnis, dass in den kommenden Wochen eine Trainingseinheit mehr vonnöten ist, um die Leistung zu verbessern.

Fehler: Enttäuscht zeigte sich Altan Bayar, Trainer des TSC Kamen II, nach der 1:4-Niederlage beim FC Pelkum. Den ungewohnten Rasenplatz wollte er nicht als Entschuldigung gelten lassen. Man habe vielmehr zu viele Fehler gemacht und müsse daraus lernen.

Durchschlagskraft: SuS Kaiserau II spielte am Sonntag parallel zur Ersten – im Test gegen Waltrop – auf dem Kunstrasen an der Jahnstraße gegen den klassentieferen B-Kreisligisten TuS Niederaden. Kowalski und D. Hans trafen für Niederaden. SuS-Coach Fabian Blum sah sein Team vor allem in der Offensive ohne die nötige Durchschlagskraft. Er habe noch viele Defizite erkennen können.

Bildzeile: Im Testspiel gegen den B-Kreisligisten TuS Niederaden musste die Kaiserauer Reserve 0:2 geschlagen geben.

Chancenverwertung: Im Test gegen die IG Bönen, bei denen einige ehemalige Landesliga-Kicker im Kader standen, zeigte sich der FC TuRa Bergkamen nach der Pause konditionsstärker und kam zu vier Treffern (4:0). Dennoch fordert TuRa-Trainer Chris Brügmann fortan eine noch bessere Chancenverwertung ein. Er musste auf Arnold, Haase, Schwarz, Kupfer, Aktas und Aslani verzichten.

Frische: Ohne den urlaubenden Cheftrainer Birol Dereli – für ihn coachte Co Rachad Allam – bestritt der SuS Oberaden gegen SV Herbern II fast mit dem gleichen Kader die vierte Begegnung binnen einer Woche. Da fehlte zunehmend die nötige Frische. Dennoch kam man zu einem 1:0-Sieg, für den Joskua Kusch als Torschütze verantwortlich zeichnete.

Trainingslager: Drei Gegentreffer in nur elf Minuten – 55. bis 66. Minute – kassierte der SV Bausenhagen im Testspiel beim Iserlohner A-Kreisligisten SF Sümmern und verlor am Ende mit 0:4. In dieser Phase wirkte der SVB zu unsicher. Verbessern wollen sich die Bausenhagen am kommenden Wochenende in einem dreitägigen Trainingslager auf der Alm. Dabei kommt es zu zwei Testspielen gegen Oespel-Kley (Samstag) und Höinger SV (Sonntag).

Ausgeglichen: Co-Trainer Patrick Musiol vertrat den urlaubenden Adrian Ruzok an der Seitenlinie seines SV Frömern beim Test gegen den Mendener A-Kreisligisten VfL Platte Heide. Er wertete den ausgeglichenen Spielverlauf eher als unentschieden, doch in der 70. Minute musste Torhüter Ibrahimbas einmal hinter sich greifen, was zur 0:1-Niederlage führte. Frömern dagegen nutzte seine Chancen nicht.

Kräfteverschleiß: Samstag bezwang die U23 des SSV Mühlhausen-Uelzen wie berichtet die Holzwickeder Oberliga-Reserve 4:3. Am Sonntag stand bei Fortuna Dortmund das nächste Testspiel auf dem Plan. Die Slupek-Truppe führte sogar 2:1 (36.). Doch dann machte sich ein Kräfteverschleiß gegen den Dortmunder A-Kreisligisten bemerkbar und am Ende musste man sich 2:4 geschlagen geben.

Ausfallliste: Dem VfL Kamen gehen die Spieler aus: Zu den urlaubsabwesenden Spielern Kara, Born und Duman in der Offensive, muss der VfL Kamen in den nächsten Testspielen auch auf Scharfe verzichten, der wie berichtet in der 25. Minute im Heimspiel gegen Königsborn (1:9) wegen einer Beleidigung Rot sah. Neben den verletzten Maier-Brüdern in der Defensive sowie Gehrmann kommt jetzt noch Nagler auf die Ausfallliste hinzu, der in der 13. Minute verletzt ausgewechselt werden musste.

Bildzeile: In dieser Szene kann sich der VfLer Serkan Gül gegen die Königsborner Damian Marchewka und Francis Dinyelu durchsetzen. Am Ende setzte es für die Kamener eine derbe 1:9-Packung / Foto KSV.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.