IG Bönen zeigt gewünschte Reaktion

217

Fußball-Landesliga 3: SV Horst-Emscher – IG Bönen-Fußball 1:2 (1:2). Die IG fährt drei ganz wichtige Punkte ein und bleibt als Dritter im Aufstiegsrennen. Den Grundstein dazu legte man in Halbzeit eins mit viel Ballkontrolle, Druck über Außen und zwei Toren. Nach der Niederlage gegen Obercastrop wollte man in den zwei noch ausstehenden Spielen bis Weihnachten noch zwei Siege nachlegen, Nun, der erste ist in Horst-Emscher gelungen.

Bereits in der 7. Minute ging Bönen in Führung, als ein Freistoß von halbrechts in den gegnerischen Strafraum kam, der erste Schuss wird geblockt, aber der zweite fällt Michael Oscislawski vor die Füße und es heißt 1:0. Die Cerci-Truppe ließ sich danach ein wenig von der von Horst-Emscher ins Spiele gebrachten Hektik anstecken und musste acht Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Nach einer Ecke konnte die IG-Abwehr einen Kopfball des Horsters Serhan nicht verhindern. Dennoch blieb der Gast spielbestimmend, ohne sich jedoch weitere Chancen zu erarbeiten, wenn man von dem erneuten Führungstreffer durch Ercan Taymaz absieht (42.). Samet Akyüz kann im Mittelfeld erobern, nimmt Tempo auf, spielt einen Doppelpass mit Zübeyir Kaya. Der steht frei im Strafraum, bedient quer Erkan Taymaz – und der muss nur noch einschieben. Miguel Dotor-Ledo und Michael Oscislawski konnten SV-Torjäger  Berberoglu gut abschiemen.

Nach der Pause wirkt Bönen nicht mehr so souverän, lässt sich tiefer fallen und beschränkt sich mehr auf Konterfußball. Doch abgesehen von zwei Möglichkeiten – ein Schuss von Kaya wird auf der Linie geklärt – gelingt nicht mehr viel. Die Abwehr indes steht, lässt kaum etwas zu. Horst-Emscher kommt zumeist über Standards, die nicht für so viel Torgefahr sorgen. Am Ende hat das 2:1 Bestand, der achte Saisonsieg und weiterhin Tabellenrang vier. IG-Trainer Ferhat Cerci stellte nach dem Schlusspfiff zufrieden fest, dass seine Mannschaft nach dem 1:4 die richtige Reaktion gezeigt habe

IG Bönen: Klemmer, Akyüz, Kaya, Bozkurt, Bulut, Kusakci, Algan, Oscislawski, Dotor-Ledo, Taymaz, Born.
Tore: 0:1 (7.) Oscislawski, 1:1 (15.) Serhan, 1:2 (42.) Taymaz.
Bes. Vork.: Rot für Horst-Emscher (91.); Rot für Oscislawski (91.) – Rudelbildung.
Bestnoten: Dotor-Ledo, Oscislawski, Kaya.

Bild: Ercan Taymar erzielte das siegbringede 2:1 in Horst-Emscher.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.