IG Bönen-Spiel gegen Herbern abgesagt – an generelles Fußball-Verbot auf Kreisebene wird derzeit nicht gedacht

585

Fußball: Aus zwei (wir berichteten) wurden vier. Vier Spieler der ersten und zweiten Mannschaft der IG Bönen sind mittlerweile positiv auf das Coronavirus getestet worden. Beide Teams inklusive Trainer und Betreuer sind nun bis Anfang Oktober in Quarantäne. Das Landesliga-Spiel am Sonntag gegen SV Herbern wurde bereits abgesetzt.

Die weithin für Aufsehen sorgende Hochzeitsfeier eines Hammer Brautpaares hat nun auch Auswirkungen auf den heimischen Sport genommen. Bei der IG Bönen fallen die Landesliga-Partien gegen den SV Herbern und den SC Altenrheine aus. Und auch der SV Drensteinfurt, zuletzt Gegner der IG, darf am Sonntag beim BSV Roxel nicht spielen. Das für Sonntag geplante Meisterschaftsspiel in der Kreisliga B 1 zwischen IG Bönen II und SVE Heessen II ist ebenfalls abgesagt worden.
Betroffen ist auch der TVG Flierich-Lenningsen, dessen Partie in  der Kreisliga B1 bei Yunus Emre HSV abgesetzt wurde.
Beim TSC Hamm sind ebenfalls drei Verdachtsfälle auf Corona bei der ersten Senioren-Mannschaft bekannt geworden. Das für Sonntag angesetzte Spiel des TSC beim Hammer SC findet nicht statt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Drei Verdachtsfälle gab es auch beim SSV Hamm. Die Meisterschaftsspiele beider Seniorenteam beim TuS 59 Hamm (Kreisliga B und C) waren schon am letzten Sonntag abgesagt worden.

Nach derzeitigem Stand wird es wegen der steigenden Corona-Zahlen in Hamm jedoch keine generelle Absage der Fußballspiele in den unteren Klassen geben. Auch an ein generelles Verbot für Fußballspiele auf Kreisebene wird derzeit nicht gedacht. Das jedenfalls ließ Kreisvorsitzender Michael Allery verlauten.

Bildzeile: Kreisvorsitzender Michael Allery.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.