IG Bönen reichert Punktekonto mit glücklichem Sieg gegen Münster an

191

Fußball: In der Landesliga 4, einer 17erLiga, wird noch bis zum 19. Dezember gespielt. Das heißt: Die IG Bönen muss noch am 12. Dezember gegen Viktoria Gemen und am 19. Dezember gegen TuS Haltern II antreten. Dann ist Winterpause und erst am 6. Februar im kommenden Jahr geht es weiter mit dem Spiel gegen Viktoria Heiden.

Bis zur Winterpause hat IG-Trainer Ferhat Cerci gefordert, die maximal mögliche Punktausbeute zu holen. Nun, die ersten Schritte sind getan: Gegen Wettringen gab es ein 2:1 und am Sonntag hieß es 3:2 gegen Borussia Münster mit einem Last-Minute-Tor. Weiterhin sieben Punkte Vorsprung an der Spitze vor der Konkurrenz. Dass der Dreier gegen Münster durch den Treffer von Emre Demir in der Nachspielzeit glücklich war, das war Realität. Ein Remis hätte dem Spielverlauf wohl eher entsprochen, denn „Kellerkind“ Münster bot dem Tabellenführer eine Partie auf Augenhöhe, machte die Räume eng, doppelte die gefährlichen Außen von Bönen und zeigte ein gutes Umschaltspiel. Die Gäste gingen sogar zwei Mal in Führung, sehr zum Ärger des Bönener Trainers. Er monierte vor allem die Fehler seiner Elf bei Standards. Semih Yigit und Arif Et sorgten jeweils für den Ausgleich.

Münster war in der 2. Halbzeit bei offenem Schlagabtausch näher am Siegtreffer dran als die Hausherren. IG-Keeper Marcel Klemmer musste mehrmals klären. Dann die sechste Minute der Nachspielzeit: Adil Elmoueden kam im Mittelfeld an den Ball, flankte Richtung Elfmeterpunkt, Demir war der Abnehmer, brachte den Ball unter Kontrolle und erzielte den 3:2-Siegtreffer. Der Sieg.

Bildzeile: Emre Demir (li.) markierte in der Nachspielzeit den glücklichen 3:2-Siegtreffer für die IG Bönen gegen Borussia Münster / Foto Peter Thiemann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.