IG Bönen macht’s im halben Dutzend zur Tabellenspitze

411

Fußball-Landesliga 4: SG Borken – IG Bönen 0:6 (0:1). Mit dem fünften Sieg im sechsten Spiel ist die IG Bönen da angelangt, wo sie am Ende auch stehen möchte. Die Cerci-Truppe hat mit dem 6:0-Sieg in Borken die Tabellenspitze übernommen. Doch IG-Trainer Ferhat Cerci beeindruckt das noch wenig. „Eine schöne Momentaufnahme. Mehr aber nicht. Am Ende wird abgerechnet und da wollen ganz da oben stehen.“

Einen Schritt dahin hat der neue Tabellenführer in Borken jedenfalls am Sonntag getan. Allerdings mussten die Bönener auf dem holprigen Spielfeld in der Offensive erst einmal in das Spiel hinein finden. Die Abwehr stand, ließ kaum etwas zu. Nach einer halben Stunde dann die Führung, als Semih Yigit die Vorbereitung für den Torschützen Zübeyir Kaya übernahm und der effektiv abschloss. Das war eigentlich der Höhepunkt in den ersten 45 Minuten.

Das sollte sich ändern. Aus der Kabine kam vor allem ein spielfreudigerer Gast – Trainer Ferhat Cerci hatte seiner Elf eine andere Taktik mit auf den Weg gegeben. Das funktionierte. Per Doppelschlag binnen zwei Minuten brachten Yigit und Yasin Acar die Bönener 3:0 in Front. Und als erneut Acar das Ergebnis auf 4:0 stellte, war der Dreier eigentlich schon eingetütet. Ausgangspunkt aller Treffer war die linke Mannschaftsseite – das Glanzstück an diesem Sonntag. Doch damit der Tore noch nicht genug: Adem Cabuk mit einem sehenswerten Lupfertor und erneut Kaya machten das halbe Dutzend voll – und damit thront die IG jetzt ganz oben an der Ligaspitze.

IG-Trainer Ferhat Cerci: Wir haben uns im Video den Gegner vorher angeschaut und konnten darauf unsere Taktik ausrichten. Allerdings haben wir uns auf dem holprigen Spielfeld schwer getan, brauchten einige Zeit um reinzufinden. Das Spiel war anfänglich geprägt von vielen Zweikämpfen und Fouls. Chancen des Gegners haben wir keine zugelassen. Vor dem 1:0 hätte Adem Cabuk schon früher  treffen können. Für die 2. Halbzeit haben wir unsere Taktik geändert. Das hat gegriffen. Wir kamen zumeist über links, leiteten so unsere Angriffe ein und kamen noch zu fünf weiteren Toren.

IGB: Klemmer, Kurtovic, Spahic, Kaya, Akyüz, Acar, Yigit, Cabuk, Algan (77. Budak), Elmouelen (70. Kusakci), Nagis (85. Kücük).
Tore: 0:1 (30.) Kaya, 0:2 (50.) Yigit, 0:3 (52.) Acar, 0:4 (75.) Acar, 0:5 (85.) Cabuk, 0:6 (88.) Kaya.

Bildzeile: Yasin Acar war in Borken zweifacher Torschütze für die IG Bönen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.