HSV trotz Niederlage gerettet – BSV tritt in Hagen nicht an

389

Frauen-Landesliga: Sportfreunde Siegen II – SV Holzwickede 2:0 (0:0). Obwohl die Landesligafrauen des HSV im Siegener Leimbachstadion mit 0:2 verloren, haben sie den Klassenerhalt sicher, weil der SV Oesbern ebenfalls keine Zähler holte und bei zwei noch ausstehenden Partien die acht Punkte Differenz zu den Blau-Weißen nicht mehr aufholen kann. Die Tore in Siegen fielen recht spät, zum einen in der 68. Minute, zum anderen in der 85. Minute per Strafstoß.
HSV: Schön – Glowka, Frohwein, Goßmann, Heim, Küster, Jendretzke, Golisch, Tacke, Pries (67. Weißwange), Venos (58. Wurlitzer).

Westfalia Hagen – BSV Heeren ausgefallen. Zuletzt reichlich Gegentore kassiert und am Sonntag ein unrühmlicher Höhepunkt – die BSV-Frauen traten beim Tabellenführer Hagen nicht an. Die Punkte gehen so kampflos an den Hagen. Dem Vernehmen nach sollen Trainer Michael Menne nicht genügend Spielerinnen zur Verfügung gestanden haben.

Eileen Vogt trifft zwei Mal

Frauen-Kreisliga A
VfK Nordbögge – HSV II 0:2 (0:1).
 Durch Treffer von Eileen Vogt in der 3. und 84. Minute setzte sich die 2. Frauenmannschaft des HSV beim VfK Nordbögge durch. Es musste zwar viel Widerstand gebrochen werden, letztlich aber geht der Erfolg voll in Ordnung.
HSV II: B. Schulz – Schrage, Da. Geissen, Tsikordas, K. Schulz, Steinröder, Pollmann, Vogt, Scholz (85. Sokolowski), De. Geissen (71. Kirchenberg), Beckert.

VfK Damen siegen im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Pelkum Am Sonntagnachmittag waren die VfK Damen zu Gast beim 1. FC Pelkum und siegten mit 1:2. In einer druckvollen Anfangsphase ließ die Frieg-Elf bereits erkennen, dass sie sich endlich und unbedingt für die Leistungen der letzten Wochen belohnen wollten. Bereits in den ersten Minuten hatte Weltermann zwei gute Möglichkeiten ihre Mannschaft in Führung zu bringen. Defensiv kompakt und gut stehend gelangen wichtige Balleroberungen und ein schnelles Umschaltspiel in die Offensive. Besonders Stalina Arulmulgansaibaba marschierte immer wieder die rechte Außenlinie entlang und zeigte eine laufstarke Leistung.

In der 25. Minute war es Gatz, die „Steff“ Groneberg perfekt in Szene setze. Diese tankte sich gleich gegen zwei Gegenspielerinnen durch, ehe sie die Ecke ausguckte und eiskalt zur 0:1 Führung einschob Mit Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit wollten die Weddinghofener unbedingt die Führung ausbauen. Nach wiederum schnellen umschalten bediente Groneberg die gestartete Weltermann, diese legte freistehend vorm Tor den Ball nochmal zurück auf Groneberg, die sich ihren zweiten Treffer an diesem Nachmittag nicht nehmen ließ (69.). Mit der 0:2 Führung und den warmen Temperaturen schienen die Gastgeber dem Spiel nicht mehr viel entgegen setzen zu wollen.
In der 82. Minute wurde es dann doch nochmal spannend. Eine Flanke in den Sechzehner und der Klärungsversuch von Prothmann vor der einschussbereiten Gegenspielerin endete mit einem Eigentor. Im Gegenzug hatten Groneberg und Arulmulgansaibaba die zwei Tore Führung auf den Füßen, scheiterten aber nur knapp im Abschluss. Beflügelt von dem unverhofften Anschlusstreffer bäumte sich der 1. FC Pelkum nochmal auf und es entwickelte sich eine druckvolle Endphase. Doch der VfK wollte sich den Sieg nicht nehmen lassen und verteidigte mit allen Mitteln. Am Ende belohnten sie sich mit drei Punkten.
„Das war ein ansehnliches Spiel. Es hat von außen Spaß gemacht zuzusehen. Gute Defensive und tolle Spielzüge in der Offensive. Einzig und allein hadere ich mit unserer Chancenauswertung“ so „Manni“ Frieg nach dem Spiel. Kommenden Sonntag im letzten Heimspiel der Saison heißt der Gegner des VfK  SVSW Frömern (Anstoß 17:00 Uhr)
VfK: Bergholz, Schmidt, Richter, Prothmann, Bauer, Weltermann, Bäsig, Gatz, Gretza ,S. Arulmulgansaibaba, Groneberg.
Tore: 0:1 + 0:2 Groneberg (25. +69.), 1:2 Prothmann / ET (82.)

Bild: Stalina Arulmulgansaibaba zeigte eine laufstarke Leistung und marschierte die rechte Außenbahn auf und ab

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.