HSV setzt die Serie der wichtigen Spiele in Mengede fort

326

Fußball-Westfalenliga: Mengdee 08/20 – SV Holzwickede (So. 15 Uhr, Volksgarten, Eckey 96, Dortmund). Die Serie der wichtigen Spiele reisst für den HSV nicht ab, denn der Gang in den Mengeder Volksgarten wird alles andere als ein Spaziergang werden. Schließlich wollen die 08/20er den Rückstand von derzeit fünf Punkten auf die Holzwickeder verringern und einen weiteren Schritt näher an das angestrebte Ziel Klassenerhalt heranrücken.

Zuletzt haben die Schützlinge von Mario Plechaty bereits einiges in diese Richtung getan: In der Hinrunde mit neun Zählern noch das Liga-Schlusslicht, haben die Mengeder in der Rückserie mit drei Siegen und einem Unentschieden bei drei Niederlagen immerhin schon zehn Punkte gesammelt. Damit stehen die Dortmunder Vorstädter zwar nach wie vor auf einem Abstiegsplatz, aber vor allem mit ihrer Heimstärke (14 von 19 Punkte) wollen sie sich unbedingt aus dem Tabellenkeller verabschieden. „Die Mengeder sollen ihre Punkte zum Klassenverbleib durchaus holen, aber nicht gegen uns!“, gibt sich HSV-Co-Trainer Marc Woller (Bild li.), der seinen erkrankten „Chef“ Ingo Peter in dieser Woche weiter beim Training vertrat und möglicherweise auch noch beim sonntäglichen Spiel vertreten muss, überaus kämpferisch. „Meine Mannschaft weiß, was sie in Mengede erwartet und will sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen“, erinnert Woller an das Hinspiel, das seine Elf nach Toren von Thanh Tan Tran und Fatih Dündar zwar mit 2:0 gewonnen hat, dabei aber erbitterten Widerstand zu überwinden hatte. Allzu große Veränderungen im HSV-Kader sind nicht zu erwarten. Der zuletzt verletzt fehlende Michael Rothholz ist in dieser Woche wieder ins Traning eingestiegen, dafür muss momentan Patrick Sievers wegen eines Bänderrisses passen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.