HSV-Damen steigern sich und gewinnen gegen Wickede

1082
Fußball, Frauen-Landesliga: SV Holzwickede – TuS Wickede/Ruhr 2:0 (1:0). Die HSV-Damen gewannen völlig überraschend im vorgezogenen Meisterschaftsspiel gegen TuS Wickede/Ruhr mit 2:0. Die erste Hälfte gehörte ganz klar dem Tabellenvierten aus Wickede. Allein dreimal verhinderte das Aluminium einen HSV-Rückstand. In der 17. Minute erzielte dann Charline Beckert nach Golisch Flanke das bis dahin glückliche 1:0 für Holzwickede. Mit dieser äußerst schmeichelhaften Führung ging es dann in die Pause.In der 2. Hälfte dann ein anderes Bild: Mit der Führung im Rücken wurde Holzwickede stärker, ließ kaum noch  Chancen der Gäste zu und kreierte selbst Torszenen. In der 73. Minute war es dann soweit – die Ex-Wickederin „Chrissie“ Schmidt erzielte durch einen Heber über die Gäste-Torfrau das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:0.

HSV-Trainer Gregor Kraege: „Heute haben wir wieder ein ganz anderes Gesicht gezeigt als noch bei der Niederlage am vergangenen Montag in Bochum. Sicherlich hatten wir in der ersten Hälfte einiges an Glück, doch durch die starke 2. Hälfte geht der Sieg völlig in Ordnung. Kurz vor Spielbeginn meldeten sich zwei HSV Spielerinnen noch krankheitsbedingt ab, sodass kurzfristig noch Hilfe aus unserem Reservekader zum Einsatz kam. Damit mussten wir die komplette Rückserie arbeiten und das rechne ich unserer zweiten Mannschaft mit ihrem Trainer hoch an, dass immer wenn nötig direkt unterstützt wurde.“

HSV
: Glowka, Goßmann, Frohwein, Schrade, Weißwange (69.Vöckel), Seketa, Schmidt, Golisch, Thomann, Pries, Beckert (63.Wurlitzer).
Tore: 1:0 (17.) Beckert, 2:0 (73.) Schmidt.
Bild: Das Trainerteam um Gregor Kraege war mit der Leistung der HSV-Damen in der 2. Halbzeit sehr zufrieden.
Vorheriger ArtikelEmotionaler Schlussakt beim ASV Hamm
Nächster ArtikelRWU-Leichtathleten trotzen dem Wetter

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.