HSC Urgestein Gerd Wettklo kehrt zurück zu seinem Heimatverein HSC und rückt ins Team der Sportlichen Leitung

713
Fußball: Der Holzwickeder Sportclub kann eine weitere namhafte Neuverpflichtung für das Team in der sportliche Leitung der Fußballabteilung vermelden. Mit dem über die Grenzen des Kreises Unna hinaus bekannte Jugend-Elite–Lizenzsportlehrer Gerd Wettklo wurde in dieser Woche Einvernehmen darüber erzielt, dass er dem HSC zukünftig mit Rat und Tat zur Verfügung steht.
Gerd Wettklo (51 Jahre alt) begann seine fußballerische Laufbahn 1982 in der Jugend des
Holzwickeder Sportverein, blieb dem Verein auch im Seniorenbereich danach treu und
feierte dort die Aufstiege des Vereins von der Landesliga bis in die Oberliga. Er kehrte nach
kurzfristiger Abwesenheit 1998 als Spieler zurück und übernahm anschließend auch das
Traineramt. Seit dem Jahr 2014 ist er als Stützpunkttrainer des DFB tätig und verfügt über
die Jugend–Elite–Lizenz.
Diese überragenden langjährigen Fachkenntnisse helfen dem HSC, dass die bereits
ausgearbeiteten Strukturen im Jugendbereich weiter optimiert werden, sodass hiervon die
Trainer als auch die Jugendlichen des HSC profitieren können, um damit eine wichtige
Anbindung an den Seniorenbereich des Vereins zu ermöglichen. Aufgrund der sich beim HSC ergebenden sehr guten Rahmenbedingungen hat er sich dazu entschieden sich dem Team „Sportliche Leitung des HSC“ anzuschließen.
Hierzu wurde er in einem ersten vertrauensvollen Gespräch in dieser Woche von dem
bestehenden sportlichen Team, Tim Harbot, Karl Lösbrock, Silvio Santoro sowie Thomas
Ostermann im Beisein des Jugendleiters Frank Spiekermann und des Vorsitzenden Udo
Speer, herzlich begrüßt und empfangen. In der vorgenannten Besetzung wird die sportliche
Leitung nunmehr auch gemeinsam die Planung für die kommende Saison 2021 / 2022
fortsetzen und vollenden sowie die Zukunft des Vereins langjährig gestalten. Der
Gesamtverein des HSC zeigt sich insbesondere darüber erfreut, dass dieses Team aus den
eigenen Reihen der HSC-Familie stammt und damit auch ihre Verbundenheit zur
Emschergemeinde zum Ausdruck bringt.
Foto: Gerd Wettklo

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.