HSC-Trainer Axel Schmeing will keinen Schlendrian einkehren lassen

HSC-Trainer Axel Schmeing will keinen Schlendrian einkehren lassen

Fußball-Westfalenliga: Dass der frisch gebackene Oberligist Holzwickeder SC  so eine konstant gute Saison hinlegt, ist schon beeindruckend. Bedenken muss man dabei, dass es wiederholt Ausfälle wichtiger Spieler gab. Entweder durch Verletzungen oder so wie im letzten Heimspiel gegen Wiemelhausen geschehen, gönnte HSC-Trainer Axel Schmeing einigen Kickern eine Pause. Und doch wirkte sich das nicht negativ auf die Leistungsstärke der Mannschaft aus. Der breite Kader, ergänzt durch Talente aus der eigenen Reserve, war dabei ein Positivum.

Auch wenn der Titelgewinn längst unter Dach und Fach ist, verlangt der Holzwickeder Coach, weiterhin konzentriert zur Sache zu gehen. Er will in den letzten Saisonspielen keinen Schlendrian in den Spielen seiner Mannschaft einkehren lassen. Und doch war das phasenweise am Sonntag der Fall. Der HSC ließ nach einer klaren 3:0-Führung bis zur 65. Minute ein 3:3 von Wiemelhausen zu, was niemand nach dem Spielverlauf für möglich gehalten hätte. Axel Schmeing reagierte, brachte mit Robin Schultze und Marcel Duwe neue Offensivkräfte und beorderte Nils Hoppe in die Sturmmitte. Das zahlte sich mit dem 4:3 von Hoppe dann auch voll aus. Am Ende doch ein verdienter Sieg, allgemeiner Tenor nach dem Schlusspfiff.

Am Sonntag gegen Concorida Wiemelhausen fehlte Torjäger Nico Berghorst, für den die Saison wegen eines angebrochenen Schienbeinkopfknochens beendet ist. Pech auch für Karim Bouasker, der sich nach überstandener Kreuzbandverletzung wieder herangekämpft hatte und in der letzten Woche wieder einen Rückschlag hinnehmen musste – er verletzte sich im Training mit einem Riss des Außenbandes am Sprunggelenk.

Die nächste Aufgabe wartet auf die Holzwickeder am Sonntag beim FC Iserlohn. Und am letzten Spieltag stellt sich YEG Hassel im Montanhydraulikstadion vor. Hassel profitierte am Sonntag von den Niederlagen von Erkenschwick und Wanne-Eickel und ist jetzt Tabellenzweiter.

 Jahreshauptversammlung am 5. Juni

Der HSC lädt seine Mitglieder für Dienstag, 5. Juni, 19 Uhr, zur Jahreshauptversammlung im Sportheim des Montanhydraulik-Stadions ein.

Neue Aufstiegs-Trikots

Schick und fesch kommen die neuen Aufstiegs-Shirts des HSC daher. Kurzärmelig, blau-weiß gehalten und mit Aufschrift können alle HSC-Fans Flagge für ihren Verein zeigen. Das Logo und „Aufsteiger“ auf der Vorderseite und den Rücken bedruckt mit der Aufschrift „Endlich wieder Oberliga in Holzwickede“ machen aus dem Hemd einen echten Hingucker. Das Shirt kostet nur sechs Euro. Erhältlich ist es im Ballhaus im Montanhydraulik-Stadion und am HSC-Verkaufsstand auf der Haarstrang-Sportanlage. Also: Sichert Euch jetzt dieses meisterliche Unikat!

Bild: Schlussworte von HSC-Trainer Axel Schmeing nach dem 4:3 gewonnenen Heimspiel gegen Wiemelhausen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .