HSC testet beim Ex-Regionalligisten FC Kray

489

Fußball-Testspiel: FC Kray (Oberliga Niederrhein)- Holzwickeder SC (Oberliga Westfalen), Sonntag, 23. August, 15 Uhr, Kunstrasenplatz Kray-Arena, Buderusstraße 20a, Essen). Gegen Kontrahenten aus der parallelen Oberliga Niederrhein fühlt sich der HSC pudelwohl und ist saisonübergreifend in Testspielen gegen SW Essen, Schonnebeck, Ratingen und zuletzt Meerbusch ungeschlagen. Beim Gastspiel in Essen-Kray am Sonntag trifft das Schmeing-Team auf einen komplett unberechenbaren Gegner. In der vergangenen, abgebrochenen Saison landete das Team am Ende auf Platz zwölf. Sportchef Mario Salogga und Trainer und Ex-Profi Dennis Brinkmann (41, u.a. 100 Zweitliga-Spiele, u.a. für Eintracht Braunschweig) basteln, 14 Tage vor Saisonstart, weiter am Kader und ist auf der Suche nach Neuverpflichtungen, die den Verein auch wirklich weiterbringen.

Gegner Kray mitten im „Bastelprozess“, aber mit Aufwärtstrend

Mit Maxwell Bimpek (Speldorf) verpflichtete der FCK unter der Woche einen 21-jährigen Defensivspezialisten, der bereits am Donnerstagabend vor 100 Zuschauern im Test in Kray gegen BW Mintard (2 : 0) auflief. Mit diesem Erfolg deutet die Formkurve der Essener Vorstädter weiter nach oben. Davor gab es einen Erfolg gegen den HSC-Ligakonkurrenten TuS Ennepetal (3 : 0). Die witeren Testspiel-Ergebnisse: Essen-Steele (0 : 1), Klosterhardt (2 : 2), Speldorf (2 : 0), Düsseldorf-Rath (1 : 2) und beim Wuppertaler SV (2 : 3)..

Der FC Kray mit seiner sehr kleinen, aber schmucken Anlage und einem Fassungsvermögen von 1.500 Zuschauern (wobei zu Corona-Zeiten ohnehin nur 300 erlaubt sind), hat mit Grün-Blau nahezu die gleichen Vereinsfarben wie der HSC. Wie der HSC ist auch der FC Kray ein Fusionsclub – entstanden aus dem SV Kray 09, dem DJK SV Kray 09 und dem VfL Kray 1931. Die Essener spielten 2012 und 2014 in der Regionalliga, mussten aber die großen Spiele gegen Essen und Aachen in Essen beim großen Nachbarn austragen. Dann ging es, auch finanziell bedingt, abwärts: 2016/17 war Landesliga-Fußball an der Buderusstraße angesagt. In der neuen Oberliga-Spielzeit soll es schon eine Platzierung abseits jeder Abstiegssorgen und möglichst weit oben sein. Bei einer 23-Mannschaften-Liga (!) wie der Oberliga Niederrhein keine so leichte Aufgabe.

HSC weiter ohne Philipp Gödde – Leistung stabilisieren

Für die letzten Leistungen seiner Elf gegen Meerbusch (1 : 1) und Preußen Münster (1 : 2) gab es von HSC-Trainer Axel Schmeing viel Lob für sein Team: „Das sah schon gut aus. Dennoch gibt es in jeder Vorbereitung mal ein Tief. Das wird hoffentlich gegen Kray nicht eintreten.“

Mirco Gohr absolvierte unter der Woche ein Individualtraining und ist angeschlagen. Stürmer und Neuzugang von RW Oberhausen, Philipp Gödde fällt weiter wegen seiner Rückenprobleme aus und war unter der Woche zu einem kurzen Eingriff im Krankenhaus. Er will nach eigenen Angaben aber unbedingt beim Saisonstart am 6. September zumindest wieder im erweiterten Kader stehen. Das wird in jedem Fall sehr knapp.

Noch zwei Testspiele und ein Pokal-Duell

Das für Donnerstag, 27. August, geplante Testspiel beim TuS Bövinghausen wurde abgesagt (wir berichteten). Am Samstag, 29. August, muss der HSC in der 1. Pokalrunde auf Kreisebene beim A-Ligisten Kamener SC antreten (18 Uhr). Am Sonntag, 30. August, empfängt der HSC im Test den Westfalenligisten SV Hohenlimburg (15 Uhr, Montanhydraulik-Stadion). Geleitet wird die Begegnung übrigens von Schiedsrichterin Anna-Lena Weiss (HSC). Am Dienstag, 1. September, geht es um 19.30 Uhr zum SV Sodingen. Am Sonntag, 6. September, ist dann im heimischen Montanhydraulik-Stadion Saisonstart gegen den SV Schermbeck (15 Uhr).

Zutrittsregelung noch offen

Ob es, wie gegen Preußen Münster, auch bei den Meisterschaftsspielen des HSC eine vorherige Online-Anmeldung geben wird, ist noch offen. Denkbar wäre auch eine Direktregistrierung an der Tageskasse direkt am Eingang. Beides bedeutet allerdings viel Aufwand. Derzeit sind 300 Zuschauer im Montanhydraulik-Stadion zugelassen.

HSC U 23 am Sonntag gegen RW Unna

Auf Wiedergutmachung aus ist die U 23 des Holzwickede nach der schlechten Leistung beim 1:3 im Test bei der Reserve des SSV Mühlhausen. Gegner des Bezirksligisten ist am Sonntag, 23. August, um 15 Uhr auf der Haarstrang-Sportanlage in Opherdicke der A-Ligist RW Unna.

Bildzeile: Vorbildlich: Die Ultras des HSC, dass sie mit Abstand die besten Fans sind. Das neue, große Banner soll die Anhänger nicht nur bei Heim- sondern auch bei Auswärtsspielen begleiten.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.