HSC-Reserve mit hohem Auswärtssieg beim TuS Hannibal

397

Fußball-Bezirksliga: TuS Hannibal 2001 – Holzwickeder SC II 0:4 (0:2). Viermal hintereinander gewann der HSC II unter Regie von Trainer Olaf Pannewig bisher – und seit Sonntag sind es nun fünf Mal in Folge. „Das war ein völlig verdiente rundum ungefährdeter Sieg“, jubelte Pannewig nach den einseitigen und überzeugenden 90 Minuten im Dortmunder Hoeschpark. Der HSC II ist nun aktuell Fünfter und hat damit exakt die Platzierung zum Saisonende 2017/18 inne,

Alexander Schröder traf schnell zur HSC-Führung (27.). Die 50 Zuschauer hatten sich schon auf die Halbzeitpause eingestellt, da schlug HSC-Torjäger Andreas Heiß zum 2 : 0 zu. (43.). Trotz Doppelwechsel für den TuS Hannibal mit den Einsätzen für Choukri El Bahat Bouzekry und Tugay Calmekik (für Samet Kaya und Dominik Lepinski). Für das 3:0 von Holzwickeder Sport Club II sorgte Fabien Joel Garando (76.). Henning Heubel (85.) machte dann zum 4 : 0 den Sack endgültig zu.

„Bei uns stimmte fast alles. Da wurde gekämpft verbal kommuniziert und überzeugend gespielt“, so Olaf Pannewig nach dem Spiel. Die Treffer waren toll herausgespielt. Unseren Torhüter Timo Harbott muss ich vor allem für die Situation kurz vor der Pause loben, als er einen Ball super gehalten hat und den Anschlusstreffer zum 2 : 1 verhindert hat“, so der HSC II-Coach.

HSC II: Timo Harbott, Maximilian Venos, Andreas Heiß, Jan Hoppe, Fabien Joel Garando, Yannick Rosenbaum, Faruk Ünal (83. Dominik Becker), Henning Heubel, Alexander Schröder, Tomislav Ivancic (79. Stefan Becker), Daniel Jonas Seidel (75. Rojan Bastian Powilleit)
Tore: 0 : 1 Schröder (27.), 0 : 2 Heiß (43.), 0 : 3 Garando (76.), 0 : 4 Heubel (85.)

Bild: Henning Heubel, in den letzten Wochen sehr überzeugend, erzielte den Treffer zum 4 : 0 für den HSC II gegen den TuS Hannibal.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.