HSC: René Richter geht trotz Zusage – Moritz Müller bleibt

990

Fußball: Was zählen eigentlich noch offizielle Zusagen und Liebeserklärungen? Zusage gegeben – Zusage zurückgezogen. Wo ist da die Verbindlichkeit? Nein, es ist nicht alles Corona und den Folgen zuzuschreiben, was derzeit auch beim HSC passiert.

Wie viel „Liebeserklärungen“ im Fußball wert sind, erfährt Oberligist Holzwickeder SC in diesen Tagen schmerzlich. Jüngstes Beispiel: René Richter, Linksverteidiger. Ende Februar noch hatte er der Sportlichen Leitung des HSC seine Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben. Jetzt überlegte er es sich anders und begleitet seinen aktuellen Trainer Axel Schmeing zum Westfalenligisten Lüner SV. Schmeing begrüßte vor einigen Tagen mit Nico Berghorst bereits einen seinen Top-Stürmer vom HSC beim Lüner SV. Alles Wechsel mit Geschmäckle.

Bleiben wird für eine weitere Spielzeit beim HSC Verteidiger Moritz Müller. Der Spieler mit der Nummer 2 zählt zu den absoluten Stützen der Holzwickeder in der Defensive.

Bildzeile: Moritz Müller (li.) verlängerte beim HSC. Er zählt zu den ganz wichtigen Säulen in der Defensive des Oberligisten.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.