HSC II und Roj liefern Spiel ab ohne große Höhepunkte

HSC II und Roj liefern Spiel ab ohne große Höhepunkte

Fußball-Bezirksliga: FC Roj – Holzwickeder SC II 0:0. Ein torloses Unentschieden brachte die Holzwickeder Zweitgarnitur von ihrem Gastspiel beim FC Roj in Dortmund mit. In dieser Partie, in der sich die Akteure beider Teams insgesamt den sommerlichen Temperaturen anpassten, hatte im Grunde genommen keine Seite den Sieg verdient. Hüben wie drüben gab es zwar hin und wieder gute Gelegenheiten, aber klare Vorteile konnten weder der FC Roj noch der HSC für sich verbuchen. Einzig mit der Leistung seines Mittelfeldspielers Michael Sievers zeigte sich Pannewig rundum zufrieden.

HSC-Trainer Olaf Pannewig: „Wenn schon kein Sieg möglich ist, kann man auch mit einem Punkt ganz gut leben. Roj erwies sich als ein unangenehmer Gegner und die brauchen Punkte. Es gab hüben wie drüben Chancen, jedoch nicht so zwingende. Meistens spielte sich das Spiel im Mittelfeld ab. Beide Abwehrreihen haben so gut wie nichts zugelassen.. Die Leute aus der Ersten bekamen Spielpraxis, dafür sind wir ja dann auch da.“

HSC II: Harbott – Kolberg (69. Hoppe), Heiß, Rosenbaum, Ünal, Powilleit, Bouasker (46. Dupke), Üstün, Sievers, Depmeier (74. Heidenreich), Hense.
Tore: keine.
Bestnoten: Sievers, Powilleit.

Bild: HSC-Trainer Olaf Pannewig war mit dem Remis nicht unzufrieden. Seine Mannschaft hatte das dritte Auswärtsspiel in Folge nicht verloren und dabei sieben Punkte eingesammelt.“

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .