HSC gegen zwei Regionalligisten

HSC gegen zwei Regionalligisten

Fußball: Der Holzwickeder Sport Club (HSC) hat sich für die Rückrunde im Kampf für den Oberliga-Klassenerhalt einiges vorgenommen. Neben zahlreichen Vorbereitungsspielen wurden auch zwei Tests gegen Regionalligisten abgeschlossen. So geht es am Sonntag, 3. Februar 2019, 14.30 Uhr im Montanhydraulik-Stadion gegen den von Björn Mehnert trainierten Regionalligisten SC Wiedenbrück. Am Dienstag, 19. Februar, kommt dann mit dem SV Lippstadt ein weiterer Regionalligist ins Montanhydraulik-Stadion. Anstoß ist um 19.15 Uhr. Doch auch die weiteren Spiele haben es allesamt in sich.

Hier der Überblick der noch anstehenden Meisterschaftsspiele und über die bislang geplanten Test-Begegnungen:

Sonntag, 9. Dezember 2018, 14.30 Uhr: FC Brünninghausen – HSC (Meisterschaft)

Sonntag, 16. Dezember 2018, 14.30 Uhr: TuS Sprockhövel – HSC (Meisterschaft)

Sonntag, 13. Januar 2019, 14.30 Uhr: HSC – Finnentrop/Bamenohl (Testspiel)

Sonntag, 27. Januar 2019, 14.30 Uhr: HSC – SC Neheim (Testspiel)

Mittwoch, 30. Januar 2019, 19.45 Uhr: TSC Eintracht Dortmund – HSC (Testspiel)

Sonntag, 3. Februar 2019, 14.30 Uhr: HSC – SC Wiedenbrück (Testspiel)

Sonntag, 10. Februar 2019, 15 Uhr: HSC – TuS Erndtebrück (Meisterschaft)

Sonntag, 17. Februar 2019, 15 Uhr: SV Schermbeck – HSC (Meisterschaft)

Dienstag, 19. Februar 2019, 19.15 Uhr: HSC – SV Lippstadt 08 (Testspiel)

Wochenende Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt

Am Freitagabend bat HSC-Trainer Axel Schmeing zum Training auf den Kunstrasenplatz der Haarstrang-Sportanlage in Opherdicke – als Vorbereitung für die beiden anstehenden Partien auf Kunstrasen in Brünninghausen und Sprockhövel. Anschließend sowie am Samstag und Sonntag standen dann Einsätze auf den HSC-Getränke-, imbiss- und Losständen auf dem Holzwickeder Weihnachtsmarkt auf dem Programm für alle Spieler. Am Samstagabend ging es dann zur Weihnachtsfeier zu „Hoppy“s. Am Sonntag wieder war erneut Dienst an den Ständen angesagt.

Bild: Die HSC-Spieler Sebastian Hahne (vorne) und Dennis Seidel verkauften fleißig Lose auf dem Weihnachtsmarkt.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .