HSC fordert im Derby den Auswärts-Primus – ASC mit neuem Trainer-Duo


Fußball-Oberliga: Holzwickeder SC – ASC Dortmund 09 (Mittwoch, 16. Oktober, 19.15 Uhr, Montanhydraulik-Stadion). Am späten Montagabend platzte beim ASC Dortmund eine „kleine Bombe“. ASC-Trainer Daniel Sekic bat den Vorstand um eine Vertragsauflösung. Bereits am Mittwochabend im Spiel beim Holzwickeder SC sitzt ein neues Trainer-Duo auf der Bank.

„Die Mannschaft braucht nun mental einen Stimmungswechsel“, begründete Sekic seine Entscheidung. Der ASC 09 hatte zwei Spielzeiten um den Regionalliga-Aufstieg gekämpft und diesen jeweils denkbar knapp verpasst. Der ASC hinkt aktuell weit hinterher und hat mit zwölf Punkten die gleiche Anzahl wie der HSC. Die Aplerbecker sind aber, aufgrund des leicht besseren Torverhältnisses Zwölfter (HSC 14.). Das neue Ziel lautet daher auch erst mal Klassenerhalt. Für ASC und HSC gilt es Obacht zu geben, den aktuellen acht Punkte-Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz nicht wegschmelzen zu lassen.

ASC holt alle Punkte auswärts – Heimbilanz allerdings verheerend

Für Spieler, Verantwortliche und Fans lohnen sich in dieser Spielzeit einzig Auswärtsfahrten, womit auch klar wird, dass der Nachbar von vielen Anhängern nach Holzwickede begleitet werden wird. Die aktuelle Saisonstatistik weist nämlich für den SC Aplerbeck 09 Ungewöhnliches auf. Die Auswärtstabelle führt Aplerbeck mit zwölf Punkten klar an (vier Siege, eine Niederlage, 11 : 7 Tore). Zuhause gab es fünf Pleiten (4 : 10 Tore), kein Remis, kein Sieg. Zuletzt war es am Sonntag ein 1 : 2 gegen Westfalia Herne. Auch die Zahl der Gegentore von 1,7 pro Spiel ist für den ASC 09, wie eigentlich für jeden anderen Verein mit Hoffnung auf „oben“ oder zumindest „oberes Mittelfeld“ nicht ausreichend und zu viel.

Gegen Herne wurde zudem nicht im für unbespielbar erklärten Waldstadion gespielt, sondern im Emscherstadion, dem Kunstrasenplatz an der Schweitzer-Allee. Beobachter sahen ein engagiertes Spiel beider Teams. Doch wieder waren es Fehler im Defensiv-Verhalten und die schlechte Nutzung eigener Chancen, die zur erneuten Heimpleite führten. Das 1 : 2 wurde dann auch erst durch einen Elfmeter durch Kevin Brümmer in der 89.Minute erzielt.

Das spielerische Potential ist beim ASC 09 fraglos in großer Qualität vorhanden. Maximilian Podehl (bislang vier Tore), Kevin Brümmer, Paul Stieber, der von einem Knorpelschaden genesene und hochtalentierte19-jährige Lars Waschewski und nicht zu vergessen Pierre Szymaniak können, an guten Tagen, ein Spiel allein entscheiden und den Unterschied ausmachen.

Neues Trainer-Duo beim ASC

In Aplerbeck hat man sich für eine interne Lösung entschieden – erst einmal. Bereits am Mittwochabend sitzt Tim Schwarz, bislang Spielertrainer der ASC-Reserve, auf der Bank. Dominik Kemmler wird ihn als Co-Trainer unterstützen. Der ASC erhofft sich durch das Duo und ein Zusammenrücken der Mannschaft einen positiven Impuls, den am besten der HSC gleich zu spüren bekommen soll.

HSC mit mehr personellen Alternativen

Es wird also schwer für den HSC gegen den Auswärts-Primus. Die Leistung des HSC bis zum mehr als fragwürdigen Elfmeter zum 2 : 2 in Wiedenbrück war gut. Die anschließende Unordnung war dem Umstand geschuldet, dass zum einen Wiedenbrück, auch durch Auswechslungen, den zweiten Wind verspürte und auf der anderen Seite die Enttäuschung groß war. Personell sieht es etwas besser aus. Die lange verletzten Florian Knafla, Christian Wazian und Justin Pfaff spielten am Wochenende in der Zweiten beim 3 : 2 gegen Eichlinghofen. Für Nico Berghorst kommt ein Einsatz noch zu früh. Gut ist, dass sich Sebastian Hahne aktuell in toller Form befindet. „Wir wollen gegen Aplerbeck gewinnen. Das ist ein Derby, wir kennen deren Spieler, man kennt sich. Wir werden aber wieder jeder Einzelne alles abfordern müssen, um gegen dieses Team mit seinen sehr guten Einzelspielern etwas Zählbares zu holen“, so Axel Schmeing. Den Trainerwechsel wollte er nicht kommentieren: „Dafür kenne ich die Hintergründe nicht. Zudem sind wir mit uns selber beschäftigt und haben genug zu tun“, so der HSC-Coach.

Statistik spricht klar für Aplerbeck

Geht es nach der Statistik, wird es für den Gastgeber HSC ganz schwer. Da wäre die angesprochene ASC-Auswärtsstärke. Und da wäre die Statistik. In den letzten sechs Duellen gewann Aplerbeck viermal, es gab ein Remis, und der HSC siegte nur einmal, alles bei insgesamt 6 : 9 Toren. Hier die jüngsten Resultate: 30. Juli 2019: ASC-HSC 1 : 0 (Hecker-Cup), 7. April 2019: HSC-ASC 1 : 2 (Meisterschaft), 28. Juli 2018: ASC-HSC 1 : 3, 4. August 2017: ASC-HSC 1 : 0, 26. Februar 2017: ASC-HSC 3 : 1, 26. Juli 2015: ASC-HSC 2 : 1. Fakt ist aber auch: Alle Spiele waren sehr eng. In den Derbys bewegten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe.

Mit dem Schiri dreimal verloren – ein Sieg    

Geleitet wird die Begegnung vom erfahrenen Schiedsrichter Waldemar Stor (SV Oetinghausen). Der gilt als rigoros und zückt auch gerne mal die Karten, auch die Rote. Vier Spiele leitete er in der letzten Oberliga-Saison des HSC. Dabei gab es drei Niederlagen (0 : 1 gegen Schermbeck, 0 : 2 in Herne und 0 : 3 in Hamm) sowie einen Sieg zuhause beim 3 : 0 gegen den FC Gütersloh.

Großer Zuschauerandrang erwartet

Auch aufgrund des erwartet guten Fanzuspruchs beider Lager sowie zahlreicher Spieler aus den Vereinen aller Ligen der Region wird mit einem guten Zuschauerzuspruch gerechnet. Mindestens 500 sollten es werden – vielleicht aber auch wird die 1.000er Grenze geknackt. Wert wäre es dieses Derby allemal. Erwartet werden auch zahlreiche Trainer der anderen Oberliga-Teams, die sich ein Bild vom Leistungsstand des HSC und des ASC machen wollen.

Bild: Packende Duelle wie hier zwischen Kevin Brümmer (l.) und dem Ex-Aplerbecker Mischa Mihajlovic (r.) sind am Mittwochabend im vorgezogenen Oberliga-Derby zwischen dem Holzwickeder SC und dem AC Aplerbeck 09 garantiert.



Vorheriger ArtikelTuRa-Trainer auf erfolgreicher Titeljagd
Nächster ArtikelSieg und Niederlage für die heimischen Landesligisten am 10. Spieltag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.