HSC-A-Junioren nach klarem 3:0 gegen Oelde wieder auf Kurs – am kommenden Sonntag Top-Spiel beim SuS Kaiserau

276

Fußball: Ein Dreikampf tut sich in der A-Junioren-Bezirksliga auf. In der Reihenfolge Kaiserau, Holzwickede, Körne nehmen die Clubs die ersten drei Plätze ein. Am kommenden Spieltag kommt es zum Topspiel SuS Kaiserau – Holzwickeder SC. DEr HSC-Nachwuchs siegte am Sonntag 3:0 gegen Oelde. Trotz drei Treffer von Philipp Schubert kam Tabellenführer Kaiserau über ein 3:3 in Körne nicht hinaus. Den zweiten Saisonsieg buchten die Kaiserauer B-Junioren mit 5:2 gegen Rhynern.

A-Junioren-Bezirksliga 4
Holzwickeder SC – SpVg Oelde  3:0 (1:0).
Die A-Junioren des Holzwickeder SC sind wieder auf Kurs Richtung Aufstieg. Gegen die bisher unbesiegte Spielvereinigung Oelde gab es am Sonntagmittag einen klaren 3:0-Erfolg. Damit rangiert die Elf von Trainer Lars Rohwer mit zehn Punkten auf dem zweiten Platz, hat aber die Tabellenspitze weiter im Blick. Der HSC erwischte auf der Haarstrang-Sportanlage einen Blitzstart. Michele Teofilo erzielte bereits nach vier Zeigerumdrehungen die ganz frühe Führung. Das gab Sicherheit. Das HSC-Team war engagiert – zwei gelbe Karten bis zur Halbzeit waren Ausdruck des Engagements. Die Vorentscheidung zum 2:0 schaffte Nico Stender in der 64. Minute. Als dann Lewis Damian Hoffmann in der 68. Minute das 3:0 erzielte, war alles klar im Dauerregen. Stärke des HSC ist die Offensive, die bereits 21 Mal getroffen hat.
HSC: Henrik Dißelhoff, Max Vanioujin (51. Paul Krüger), Louis Kubisiak, Yannick Tönnes, Michele Teofilo, Lewis Damian Hoffmann (71. Mehmet Akman), Eugene Broschat, Saif-Noah Hussain (24. Lasse Nis Busemann), Nico Stender (67. Will Ruppert), Nick Adamski, Maximilian Baranowski.
Tore: 1:0 Teofilo (4.), 2:0 Stender (64.), 3:0 Hoffmann (68.),

DJK TuS Körne – SuS Kaiserau 3:3 (1:1).
Philipp Schubert war der „Mann des Spiels“ – er war dreifacher Torschütze für den Spitzenreiter aus Kaiserau. Dennoch reichte es im Topspiel – Erster gegen Dritter – nicht zum Dreier, der gemessen am Spielverlauf vollauf verdient gewesen wäre. Das Manko der Schwarz-Gelben: Sie leisteten bei den Gegentoren jeweils Schützenhilfe, sehr zum Ärger von SuS-Trainer Peter Lenz. Er sprach nach dem Spiel von zwei verschenkten Punkten.
SuS: Quinna, Diallo, Hübner, Krippenstapel, Ende, Abou, Köhler, Cakmak, Schubert, Waschescio, Körner.
Tore: 0:1 (18.) Schubert, 1:1 (22.) Hajdari, 2:1 (72.) Usang, 2:2 (79.) Schubert, 2:3 (86.) Schubert, 3:3 (90.) Mintemur.

Bildzeile: Einen 5:2-Heimerfolg feierte SuS-Trainer Marc-Simon Stender (li.) mit seinen Kaiserauer B-Junioren.

B-Junioren-Bezirksliga 5
SuS Kaiserau – Westfalia Rhynern 5:2 (3:1).
Der zweite Saisonsieg für die Kaiserauer B-Junioren gegen die in der Tabelle besser platzierten Gäste aus Rhynern. Den frühen Rückstand steckten die Mannen von SuS-Coach Marc-Simon Stender weg und antworteten schon vier Minuten später durch Erik Menzel mit dem 1:1-Ausgleich. Mit starkem Umschaltspiel stellten erneut Menzel, Deniz Kir, Menzel „zum Dritten“ und Berat Yurdakul das Endergebnis auf Sieg.
SuS: Westing, Mamadou, Schuldt, Pospiech, Kir (60. Hartmann), Schäfer, Menzel (79. Hellwig), Malone, Hanke (50. Yurdakul), Wiemers, Sommer.
Tore: 0:1 (2.) Zumbrock, 1:1 (6.) Menzel, 2:1 (30.) Menzel, 3:1 (37.) Kir, 4:1 (54.) Menzel, 4:2 (58.) Porta, 5:2 (75.) Yurdakul.

C-Junioren-Landesliga 2
SuS Kaiserau – SVW Soest 1:1 (1:0).
Immer noch kein Sieg für die Kaiserauer C-Junioren in der Landesliga. Der zweite Punkt  allerdings im fünften Spiel. Richtig hilft er nicht weiter, denn die Truppe von Coach Patrick Steinke verharrt weiter auf einem Abstiegsplatz. Amil Smajlovic brachte Kaiserau 1:0 in Führung. Das reichte nicht, denn in der hektischen zweiten Hälfte kam Soest zum Ausgleich. Zudem ging den Gastgebern zunehmend die Puste aus.
SuS: Ostermann, Ucar, Henkel, Weingarten, Asante, Sand (67. Fonhue), Smajlov, Colak (5. Franz), Cloodt (68 Kieloch), Strukamp, Rennau.
Tore: 1:0 (26.) Smajlov, 1:1 (55.).

D-Junioren-Bezirksliga 4
RW Ahlen – SuS Kaiserau  3:5 (2:1).
Im sechsten Spiel der vierte Sieg für Schwarz-Gelb und damit Tabellenplatz drei. Trainer Robin Pfahl war zufrieden. Ahlen half mit bei der Kaiserauer Führung, ein Eigentor. Die hatte keinen Bestand, denn nach 37 Minuten lagen die Gäste 1:2 zurück. Doch der SuS-Nachwuchs zeigte Moral. Warshin Alselo und Mathias Kruse per Doppelpack drehten die Partie und den Sieg machte Simon Töns-Rocklage endgültig perfekt.
SuS: Abazi, Börner, Wilken, Vogt, Kruse, Golly, Alselo, Mengelkamp, Wiemers; Kudlawiec, Sahin, Töns-Rocklage; Hülsmann, Sahin, Alilovic, Diallo.
Tore: 0:1 (8.) Eigentor Bertram, 1:1 (13.) Reeke, 2:1 (19.) Büyükarslan, 2:2 (37.) Alselo, 2:3 (40.) Kruse, 2:4 (42.) Kruse, 3:4 (59.) Kamberaj, 3:5 (60.) Töns-Rocklage.

B-Juniorinnen-Bezirksliga 3
SG Lütgendortmund – RW Unna 0:3 (0:1).
Rot-Weiß bleibt weiter ungeschlagen, landete den dritten Saisonsieg und rangiert auf Tabellenplatz drei. Zwar mussten sich die Mädchen von Trainer Colin Vieten den Dreier erarbeiten, aber nach dem Spielverlauf nahmen sie die Punkte verdient mit. Wieder mal Melissa Tümmler mit ihrem vierten Saisontreffer brachte Unna 1:0 in Front. Mit Härte versuchte Lütgendortmund die Gäste zu stoppen, doch der Doppelpack von Hannah Luig – sie traf ebenfalls schon vier Mal – beseitigte alle Zweifel.
RWU: G. Peters, H. Peters, Backhaus, Luig, Gros (55. Stockmann), Schwanitz, Mast (65. Struck), Tümmler, Achenbach, Schmits, Haase.
Tore: 0:1 (14.) Tümmler, 0:2 (46.) Luig, 0:3 (75.) Luig.

Bildunterschrift: Die A-Junioren des Holzwickeder SC sind eine eingeschworene Truppe. Als Zweiter sind sie nun im Titelrennen wieder mit dabei.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.