HSC A-Junioren mussten sechs Jahre warten: Einzug ins Kreispokal-Finale 

414

Fußball: Die U19 des Holzwickeder SC um das Trainerteam Rohwer/Santoro/Jaeger steht im Finale des Kreispokals. Im Halbfinale besiegte der HSC den Hammer Sport Club 2008 auswärts mit 6:1. Der Einzug ins Endspiel ist ein Novum in der Juniorengeschichte des fusionierten HSC – und zudem ist der letzte Finaleinzug der Holzwickeder bereits sechs Jahre her.

Das Finale steigt nächste Woche Samstag, 20. November, um 17 Uhr im Sportzentrum Hamm Ost (Jürgen-Graef-Allee). Gegner ist der Westfalenligist Hammer Spielvereinigung. Naturgemäß ist der höherklassige Gastgeber klarer Favorit. Doch bekanntermaßen ist in einem Finale alles möglich.

HSC: Henrik Disselhoff, Louis Kubisiak, Saif-Noah Hussain, Nick Adamski, Lewis Damian Hoffmann, Nico Stender, Will Ruppert (58. David Wolf), Michele Teofilo (55. Eugene Broschat), Mehmet Akman (70. Fabian Sens), Noah Maximilian Karbe (70. Maximilian Baranowski), Paul Krüger.
Tore: 0:1 Teofilo (36.), 0:2 Stender (44.), 0:3 Hussain (53.), 0:4 Hussain (59.), 1:4 Gottbehüt (65.), 1:5 Stender (67.), 1:6 Broschat (86.)

Jetzt in der Meisterschaft beim SV Viktoria Lippstadt

 Vor dem Finale steht für die HSC-Junioren erst mal wieder der Liga-Alltag auf dem Programm. Als aktueller Dritter reist die Mannschaft an diesem Samstag, 13. November, zum Tabellenzehnten SV Viktoria Lippstadt. Anstoß ist um 17 Uhr. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in Bad Sassendorf (Steinmickerweg 8). Lippstadt hat erst ein Pünktchen auf dem Konto. Für den HSC gilt es daher, mit einem Sieg wieder an Tabellenführer SpVg Beckum heranzurücken.

Bildzeile: Die A-Junioren des Holzwickeder SC stehen erstmals seit sechs Jahren wieder in einem Kreispokal-Endspiel. Gegner am 20. November ist die Hammer SpVg.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.