Holzwickeder Turnerinnen in Hamm erfolgreich

1221

Turnen: Am vergangenen Wochenende waren die Turnerinnen der TG Holzwickede gleich in mehreren Altersklassen beim diesjährigen Hammer Turn- und Spielefest im Einsatz, einem Wettkampf für Nachwuchsturnerinnen des Hellwegmärkischen Turngaus. Am Samstag starteten vier der Mädchen im Alter von 12/13 Jahren zum großen Teil erstmalig in der B-Klasse, in der eine Form der modifizierten Kür (LK4) gefordert ist und die Übungen individuell gestaltet werden. Die neuen Bodenübungen zur Musik stellen neben dem Handstützüberschlag über den Sprungtisch in den Stand daher noch eine besondere Herausforderung dar, der sich Jenny Heitkötter, Leonie Pier, Jette Wilberg und Annika Laux in diesem Wettkampf stellten.

Trotz einiger Unsicherheiten konnten sich besonders Leonie (43,36 Pkt.) und Jenny (41,30 Pkt.) über Platz sechs und acht- und damit einem Sprung unter die ersten zehn freuen. Leonie hatte sich im vorherigen Training besonders beim Sprung verbessert und erhielt für ihren Überschlag eine schöne Wertung von 11,70 Punkten. Jenny überzeugte hingegen mit 11,60 Punkten mit ihrer Bodenübung und konnte damit trotz einer krankheitsbedingt kurzen Wettkampfvorbereitung voll mit sich zufrieden sein. Annika und Jette teilten sich in diesem Wettkampf den dreizehnten Platz mit 37,40 Gesamtpunkten. Beide erwischten nicht ihren besten Wettkampftag und konnten ihre guten Trainingsleistungen nicht voll abrufen. Annika konnte sich jedoch über eine hohe Sprungwertung von 12,05 Punkten freuen, während Jette eine solide Gesamtleistung zeigte. Insgesamt konnten die B- Klasse Turnerinnen zufrieden sein mit einem Wettkampf, der noch Verbesserungspotential für das laufende Wettkampfjahr aufzeigte.

Sonntags starteten am Vormittag zunächst vier der jüngsten Turnerinnen in der F-Klasse mit großer Aufregung in ihren ersten Wettkampf. Bereits im Training übten alle fleißig und konnten es nicht abwarten, erstmals ihr Talent vor Publikum zu zeigen. Luisa Freund (44,45 Pkt.) überzeugte vor allem am Sprung mit 11,00 Punkten und schaffte es an ihrem ersten Wettkampf Platz 5 zu belegen. Ebenso war bei Paula Ruck (41,00 Pkt.) die Freude groß. Auch sie zeigte mit 11,40 Punkten eine gelungene Übung am Balken und landete auf Platz acht. Zugleich konnte Mia Holtkamp (39,50 Pkt.) ebenso mit sich zufrieden sein, denn ihre Gesamtleistung brachte sie auf Platz zehn und somit noch eine Platzierung unter den Top 10. Für Julie Wehlack (39,35 Pkt.) reichte es am Ende trotz einer soliden Gesamtleistung nur für den zwölften Platz, mit dem sie sich nur schwer zufrieden geben konnte. Doch für den ersten Wettkampf war die Leistung aller vier Turnerinnen auch für die Trainer vollkommend zufriedenstellend.

Am Nachmittag turnte die E-Klasse mit Anna Wehlack und Helena Ntinou, sowie die D-Klasse mit Sophie Kremser und Greta Holtkamp. Anna zeigte am Boden mit 12,70 Punkten eine hervorragende Übung und belegte nebenbei mit einem sauber geturntem Handstand-Überschlag und (50,70 Pkt.) Platz siebzehn. Auch Helena (49,05 Pkt.) überzeugte am Sprung mit 12,80 Punkten und landete aufgrund von einigen Wacklern am Wettkampfende im Mittelfeld von einem großen Startfeld von insgesamt 44 Turnerinnen.

In der D-Klasse starteten insgesamt 17 Turnerinnen. Sophie Kremser (52,75 Pkt.) erreichte mit einer äußerst gelungenen Bodenübung stolze 13,40 Punkte, sowie hohen Punktzahlen an den anderen Geräten insgesamt Platz fünf. Mit strahlendem Lächeln wurde auch Greta Holtkamp (49,85 Pkt.) erstmals unter die Top 10 aufgerufen. Sie zeigte am Wettkampf mit ihrer sturzfreien und sauber geturnten Balkenübung (13,50 Punkte) eine besonders gute Leistung.

Bild: Die F-Klasse Turnerinnen der TG Holzwickede – (v.li.)  Mia Holtkampf, Luisa Freund, Paula Ruck.

Vorheriger ArtikelNoch ein Sieg muss für den SSV her
Nächster ArtikelFinn Merten erstmals unter 50 Sekunden über 400 Meter

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.