Holzwickeder B-Junioren im Durchmarsch zur Meisterschaft

925

Fußball: Am vorletzten Spieltag schafften die B-Junioren den Durchmarsch in die Landesliga. Im Spitzenspiel der punktgleichen Mannschaften setzte sich der HSV-Nachwuchs 3:1 gegen den bisherigen Tabellenführer SSV durch, übernahm jetzt die Führung und hat vor dem letzten Spieltag uneinholbar den Meistertitel sicher. Am Wochenende kam es zu einigen weiteren Derbys.

A-Junioren Landesliga.
TuS Eving-Lindenhorst – SuS Kaiserau 0:3 (0:1). Die Meisterschaft ist passee, dennoch lässt sich Kaiserau nicht hängen und schaffte einen verdienten 3:0-Erfolg in Eving. Vor allem in der Schlussphase spielte die Schulze-Truppe ihre konditionellen Vorteil aus und hätte durchaus höher gewinnen können. Zum letzten Saisonspiel empfängt man am Sonntag Spitzenreiter Stadtlohn. Tom Schulz bleibt auch in der kommenden Saison Trainer bei Schwarz-Gelb.
SuS Kaiserau: Beßmann, J. Wyborny, Pfahl (90.Lamig), Heubel, Duwe, Diecks (46. Gensicke), Steffen, N. Wyborny, Herrmann, Stender, Goetz (46. Wesselmann).
Tore: 0:1 (37.) Steffen, 0:2 (59.) Steffen, 0:3 (70.) Pfahl.

A-Junioren Bezirksliga
SSV Mühlhausen-Uelzen  – SV Holzwickede 3:0 (2:0). Das Nachbarderby sah mit dem SSV einen verdienten Sieger. Darüber waren sich die Trainer Mike Portmann (SSV) und Jan Kottsieper (HSV) nach Spielschluss einig. Portmann bleibt A-Junioren-Trainer.
SSV Mühlhausen: Sobala, Wettklo, Dubicki, Schroer (46. Kalfopulos), Lukas (76. Vilz), Schoof, Krupka, Barenhoff, Akman, Sacher,Chandihok (68. Bartmann).
SV Holzwickede: Bairaktaridis, Wagner (23. Tracz), Schmitz, Salwik, Yagli, Kapetanis (82. Meierjohann), Afken, Rauße, Küllü (51. Wrodarczyk), Wohlfarth, Garando.
Tore: 1:0 (17.) Wettklo, 2:0 (43.) Sacher,3:0 (50.) Wettklo.

B-Junioren Bezirksliga
SV Holzwickede – SSV Mühlhausen-Uelzen 3:1 (1:0). Vor über 300 Zuschauern entschied der HSV-Nachwuchs das Aufstiegs-Endspiel zu seinen Gunsten, überflügelte den SSV in der Tabelle und durfte überschwänglich die Meisterschaft feiern. Damit machte die Truppe von Trainer Ortwin Scherff den Durchmarsch in die Landesliga perfekt. Der HSV war feldüberlegen und drückte das durch Tore von Yannik Rosenbaum und Christopher Grobe auch zahlenmäßig aus. Hamza Akman konnte zwar verkürzen, aber der eingewechselte Marc Herkelmann machte alles klar.
SV Holzwickede: F. Rosenbaum, Eggenstein. Borkenstein, Grobe, Uzun (68. Sendzik), Heiß (80. Riechel), Kolberg (75. Herkelmann), Scherff, Schöne, Y. Rosenbaum, Albracht.
SSV Mühlhausen: Ostrzinski, Oboda (20. Mujkic), Kutscher, Beimann (75. Kank), Mackson (65. Hammouch), Gretzinger, Akman,Radix, Lahr,Weyand, Zuter.
Tore: 1:0 (40.) Y. Rosenbaum, 2:0 (52.) Grobe, 2:1 (75.) Akman, 3:1 (80.) Herkelmann.

SuS Kaiserau – FC Gütersloh 3:2 (1:1). Große Freude im Lager der Kaiserauer, denn der erste Saisonsieg konnte gefeiert werden. Pascal Dirlt stellte den 1:1-Ausgleich her. Kemal Akbulut und Jan Jacob erhöhten auf 3:1, den Vorsprung konnte die Depping-Truppe über die Runden retten.
SuS Kaiserau: Javorovac, Dede, Kestel, Dirlt, Akbulut, Weigert, Jacob, Rabe (79. Pollmer), Kolkmann, Kaya, Adigüzel.
Tore: 0:1 (16.), 1:1 (32.) Dirlt, 2:1 (47.) Akbulut, 3:1 (58.) Jacob, 3:2 (61.).

C-Junioren Bezirksliga
SG Holzwickede – SSV Mühlhausen-Uelzen 1:2 (1:1). Nur eine halbe Stunde durfte sich die SGH über das 1:0 freuen, das Maurice Majewski erzielt hatte. Dann drehten  Paul Schickentanz und Lars Schmidt die Partie zum 2:1-Sieg. Damit vergrößerten sich die Sorgen der Holzwickeder im Abstiegskampf, denn am letzten Spieltag muss ein Sieg gegen Rhynern her, um noch den Relegationsplatz erreichen zu können.
SG Holzwickede: Chamdin, Rossa, Indefrey (65. Kampa), Armolenko (46. Ostermann), Majewski (46. Hoffmann), Stieghorst, Rodriguez Toquero, Schilli,, Belabbes, Körner (50. Lanfermann), Paschedag.
SSV Mühlhausen-Uelzen: Ostrzinski, Mainz, Scharmann (41. Langer), Rademacher (70. Ittershagen), Schickentanz, Schmidt, Deifuß (68. Thiel), Wilke, Sobala, Pruschinski (46. Mamic), Pestke.
Tore: 1:0 (26.) Majewski, 1:1 (30.) Shickentanz, 1:2 (55.) Schmidt.

SuS Kaiserau – VfL Schwerte 8:2 (4:0). Keine Chance ließ Kaiserau dem Tabellenletzten und landete einen Kantersieg. Eine kleine Titelchance tut sich noch auf für die Driemel-Elf. Dann muss man am letzten Spieltag in Hombruch gewinnen und Tabellenführer Lüner SV bei Eintracht Dortmund verlieren.
SuS Kaiserau: Keil (55. Pereira), Stauch, Ilic, Driemel, Müller, Gerhards, Beuche, Robic, Piel, Masur, Schulz.
Tore: 1:0 (4.) Ilic, 2:0 (16.) Ilic, 3:0 (18.) Gerhards, 4:0 (22.) Gerhards 5:0 (45.) Gerhards, 6:0 (49.) Beuche, 6:1 (56.), 6:2 (63.), 7:2 (66.) Masur, 8:2 (69.) Robic.

D-Junioren Nachwuchsrunde
SC Verl – SuS Kaiserau 3:0 (1:0). Schon früh geriet Kaiserau in Rückstand. Spitzenreiter Verl legte noch zwei Mal nach und war ein verdienter Sieger.  Der Klassenerhalt der Schwarz-Gelben war dennoch gesichert.
SuS Kaiserau: Marmann, Leister, Piotrowski, Schlee, Steffen, J. Zahn, D. Zahn, Kozdon, Schmidt (Urban, Behrens, Eismann, Golombek).
Tore: 1:0 (1.), 2:0 (47.), 3:0 (49.).

SSV Mühlhausen-Uelzen – BSV Menden 1:2 (0:2). Erst in den letzten 20 Minuten bäumte sich Mühlhausen gegen die drohende Niederlage auf, konnt aber nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Die Mannschaftstand bereits als Absteiger fest.
SSV Mühlhausen: Vollmer, Ostrzinski, Walter, Kavak, Crescente, Schmalley, Tekelier, Helvacci, Peters (Friede, Ljevar, Ebel).
Tore: 0:1 (2.), 0:2 (25.), 1:2 (45.) Ostrzinski.

Bild: Westfalenauswahlspielerin Marie Müller weiß sich sehr wohl zu behaupten in der C-Jugend des SuS Kaiserau.

Vorheriger ArtikelHSV kann verhängnisvolle sieben Minuten in Wickede nicht ausklammern
Nächster ArtikelKSV-Mädchen schaffen Qualifikation zur Oberliga-Vorrunde

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.