Heimische Landesligisten starten mit Heimspielen

Heimische Landesligisten starten mit Heimspielen

Fußball: Ebenfalls Saisonstart in der Landesliga, wo neben dem SSV Mühlhausen-Uelzen jetzt auch der SuS Kaiserau unter den 18 Vereinen vertreten ist. Beide heimischen Clubs starten mit Heimspielen.

SuS Kaiserau – Hombrucher SV (So. 15 Uhr). Landesliga-Debüt für den SuS Kaiserau. Aus der Dortmunder Vorstadt Hombruch kommt der Gegner zum SportCentrum. „Eine junge Mannschaft, die sich noch mit Routiniers verstärkte und wohl zu den ersten fünf Teams der Liga zuzuordnen sind“, hat sich Patrick Linnemann im Vorfeld schlau gemacht. Der 2. Vorsitzende des SuS, zugleich auch Coach der Zweiten, vertritt am Sonntag den urlaubenden  Cheftrainer Marc Woller. Er versprüht Optimismus und erklärt, dass man keine Angst vor der Landesliga habe. „Wir sind gerüstet und trauen uns einiges zu.“  In der Vorbereitung haben die Schwarz-Gelben bewusst Testspiele mit höherklssigen Teams abgemacht und dabei nicht schlecht ausgesehen. Am Sonntag werden dem Coach einige Spieler urlaubsbedingt nicht zur Verfügung stehen. „Wir schauen aber nur auf die Spieler, die da sind“, sein Standpunkt, „und die sollen es richten.“

Bild: Patrick Linnemann

SSV Mühlhausen-Uelzen – Firtinaspor Herne (So. 15.15 Uhr)
„Wir sind positiv nervös“, so beschreibt Thomas Kramer, Co-Trainer beim SSV Mühlhausen-Uelzen, die Stimmungslage vor dem sonntäglichen Meisterschaftsstart. Er hatte in den letzten Wochen das Sagen auf der Trainerbank, weil „Chef“ Dirk Eitzert urlaubte. Der steht am Sonntag aber wieder an der Seitenlinie, wenn es gegen Firtinaspor geht. Besser starten als in den Jahren zuvor, heißt die Devise beim SSV. Das setzt also einen Dreier gegen die Gäste aus Herne voraus, deren Stärken derzeit noch nicht einzuschätzen sind. „Egal“, sagt Kramer, „wir schauen auf uns und wollen unsere Stärke einbringen.“ Aus dem Kader müssen Schnee (Sperre), Hoffmann und Drees (beide Urlaub) ersetzt werden. „Unser Kader ist in diesem Jahr breiter aufgestellt und so sollten wir die Ausfälle kompensieren können.“

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .