Heimerfolge für Eichengrün-Judoka – Drei Medaillen bei Bezirksmeisterschaften auf heimischer Matte

544

Judo: Für die Nachwuchsathleten des TuS Eichengrün Kamen (Bild) waren die Bezirksmeisterschaften der Altersklassen U12 und U15 ein voller Erfolg. Alle sechs angetretenen Kämpferinnen und Kämpfer konnten die Erwartungen nach ihren Erfolgen bei den Kreismeisterschaften mehr als erfüllen. Theda Schmied starte in der U12 in der Gewichtsklasse -33 kg mit einer knappen Niederlage ins Turnier, konnte ihre Lage jedoch durch einen deutlichen Sieg im zweiten Kampf verbessern. Im anschließenden „kleinen Finale“ um Platz 3 unterlag sie schließlich ihrer höhergraduierten Gegnerin in einer engen Entscheidung, sodass sie das Turnier auf einem guten 5. Platz beendete. Einen ebenso guten 5. Platz erreichte auch Amelie Lischeski, die aufgrund von wenigen Gramm Körpergewicht mehr in der höheren Gewichtsklasse -36 kg antreten musste. Auch sie musste sich im ersten Kampf geschlagen geben, konnte jedoch in ihrer zweiten Begegnung als Siegerin die Matte verlassen. Auch sie musste im Kampf um Platz 3 den Sieg ihrer Gegnerin überlassen. Als dritte TuS-Judoka der weiblichen U12 ging Charleen Kröger an den Start. In ihrer Gewichtsklasse -48 kg marschierte sie souverän durch drei vorzeitige Siege ins Finale. Dort geriet sie kurz vor Ablauf der Wettkampfzeit in den Haltegriff ihrer Gegnerin, sodass sie am Ende des Tages mit der Silbermedaille nach Hause ging.

In der männlichen U12 waren die Eichengrün-Judoka mit zwei weiteren Kämpfern vertreten. Tom Werner konnte sich in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse in der Gewichtsklasse -28 kg in seinen ersten beiden Kämpfen deutlich durchsetzen. Nach unglücklichen Niederlagen in den zwei darauffolgenden Begegnungen reichte es für ihn am Ende für einen zufriedenstellenden 5. Platz. Lukas Karlsohn, der ebenfalls das erste Jahr in dieser Altersklasse kämpft, trat in der Gewichtsklasse -46 kg an. Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Kämpfen konnte er sich in der dritten Begegnung deutlich gegen seinen Gegner durchsetzen, sodass es für ihn schließlich zur Bronzemedaille reichte. In der Altersklasse U15 war der TuS Eichengrün durch Hila Altshtat vertreten. In ihrer Gewichtsklasse -33 kg ging sie in den ersten beiden Begegnungen jeweils vorzeitig als deutliche Siegerin von der Matte. Im dritten und entscheidenden Kampf gegen eine höhergraduierte Gegnerin wurde die Turniersiegerin ermittelt. Hier musste sie sich schließlich zum ersten Mal in diesem Wettkampf geschlagen geben, sodass ihr ein hervorragender zweiter Platz zu Buche stand. Dadurch hat sie sich zur Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert, die am 16./17. Mai in Wickede/Ruhr ausgetragen werden.

Vorheriger ArtikelOberligist Hamm standesgemäß Kreispokalsieger
Nächster ArtikelSVK-Schwimmteam springt in Plettenberg und Westick-Kaiserau auf das Siegerpodest

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.