Hecker-Cup im Sommer ausgelost – HSC gegen Bövinghausen und Hombruch

484

Fußball: Optimismus? Hoffnung? Angesichts Diskussionen und Abstimmungen in den Amateurligen über die Fortführung oder Beendigung der Spielzeit 2019/20 ist diese Meldung schon nahezu außergewöhnlich. In der vergangenen Woche wurden die Gruppeneinteilungen für den traditionellen Hecker-Cup des SC Aplerbeck ausgelost. Nicht in der sonst üblichen vieler Ehrengäste und Vereinsvertreter, sondern „online“ und mit Schaltungen zu einigen der teilnehmenden Teams.

Gespielt werden soll der Hecker-Cup vom 21. Juli bi 1. August im „Urlaubsguru-Stadion“ Aplerbeck, dem früheren Waldstadion. In jedem Fall wird die Austragung mehr als fraglich sein, denn bis zum 31. August sind bekanntlich Großveranstaltungen nicht gestattet. Was aber genau „Großveranstaltungen“ sind – nicht definiert und damit nicht bekannt. Der Hecker-Cup mit nicht selten zwischen 500 und 1.000 Besuchern an den Spieltagen in der Vorrunde zwei Begegnungen könnte in den Begriff „Großveranstaltung“ durchaus hineinfallen – muss aber nicht.

Traumlose für Holzwickede und wichtig für die Vorbereitung

Zum Sportlichen: Dem Holzwickeder SC als Gruppenkopf wurden in der Gruppe D höchst attraktive Gegner zugelost. Da ist zum einen der überaus ambitionierte Landesligist TuS Bövinghausen. Dazu kommt mit dem Landesligisten Hombrucher SV ein Club, in dem so mancher Holzwickeder und auch Neuzugang seine Wurzeln hat.

Sollte gespielt werden, tritt der HSC am Mittwoch, 22. Juli um 19.30 Uhr im Top-Spiel gegen den TuS Bövinghausen an. Am Freitag, 24. Juli, hieße der Gegner dann um 19.30 Uhr Hombrucher SV. Platz 1 und 2 reichen zum Weiterkommen. Und auch hier könnte es ganz heiß vor vollen Rängen oder in Geisterspielen zugehen: Mit dem Landesligisten Kirchhörder SC wartet nicht nur der Sieger des Jahres 2019 sondern auch exakt das Team, an dem die Truppe von Axel Schmeing im Vorjahr im Viertelfinale an gleicher Stelle gescheitert und ausgeschieden war.

Tolle Gruppen – aber immer die Frage „ob überhaupt“

Auch die anderen ausgelosten Gruppen haben es beim Hecker-Cup in sich. In der Gruppe A trifft der SC Aplerbeck auf Westfalia Wickede und Türkspor Dortmund. Das ist wirklich alles drin! In der Gruppe B duellieren sich der BSV Schüren, Mengede 08/20 und der SV Brackel. In der Gruppe C schließlich kommt es zu Duellen zwischen dem FC Brünninghausen, dem Kirchhörder SC und dem VfR Sölde.

Frage der Austragung bleibt

Noch ist nicht entschieden, ob das Turnier stattfinden wird – und ob als Geisterspiele, mit Zuschauern – oder eben gar nicht. Die Spiele jedenfalls versprechen großen Sport – aber das tatsächlich gespielt wird, ist mit ganz großen Fragezeichen versehen.

Bildzeile: Kaum vorstellbar angesichts der großen Zuschauerzahl zum Beispiel hier im Vorjahr im Duell des SC Aplerbeck gegen Holzwickede (1 : 0), dass der Hecker-Cup im Aplerbecker „Urlaubsguru-Stadion“ im Juli 2020 ausgetragen wird. Alle Fußballfreunde hoffen darauf – aber die Chancen sind doch eher gering.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.