HC TuRa: Verloren – und doch nicht verloren – Protest

HC TuRa: Verloren – und doch nicht verloren – Protest

Handball-Verbandsliga RSVE Siegen – HC TuRa Bergkamen 29:28 (13:11). Verloren und doch nicht verloren – was aussieht wie ein Widerspruch, hat einen realen Hintergrund. Der HC TuRa hat nach der Partie gegen die Wertung des Spiels Einspruch eingelegt und hat gute Chancen, damit durchzukommen, denn die beiden Schiedsrichter gaben nach dem Spiel zu – nachdem sie sich das Video angesehen hatten – einen spielentscheidenden Fehler gemacht zu haben. „Ich rechne damit, dass das Spiel wiederholt wird“, so TuRa-Trainer „Tomek“ Rycharski nach den 60 Minuten und der „Verlängerung“ durch das Video. Alles geschah in der hektischen Schlussphase, in der Pascal Terbeck noch die Rote Karte sah.

Durch einen verwandelten Strafwurf von Damian Nowaczyk ging der Gast aus Bergkamen mit 2:1 in Führung. Das sollte aber die Ausnahme bleiben, denn danach führten die heimstarken Gastgeber. „Wir haben in der ersten Hälfte wieder die Chancen nicht genutzt.“ Nachdem der HCT schon mit fünf Toren (5:10) im Hintertreffen lag, kämpfte er sich bis zum Pausenpfiff wieder heran.

In Durchgang zwei führten leichte Fehler dazu, dass Siegen die Führung wieder ausbauen konnte. Eine Manndeckung gegen Spielmacher Alen Sijaric brachte den Erfolg, dass die Südwestfalen ab der 45. Minuten kein Feldtor, sondern nur noch Treffer vom Siebenmeterpunkt erzielten. Kevin Saarbeck glich in der 56. Minute zum 26:26 aus und kurz danach war Lars Kröllken zur ersten Führung nach der Anfangsphase erfolgreich (27:26). Zwar brachte Pascal Terbeck seine Farben wieder zum 28:27 in Front, aber zwei Strafwürfe von Sijaric schienen der Sieg für die Heimmannschaft zu bedeuten.

HC TuRa: Faber, Stork; Dam. Nowaczyk (5/3), Moog (2), Terbeck (6), Webers, Domanski (1), Altenberg (1), Saarbeck (7), Kröllken (2), Dar. Nowaczyk (4).

Bild: Damian Nowaczyk brachte seine Mannschaft mit 2:1 in Siegen in Führung.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .