HC TuRa stellt in der Schlussphase den Sieg sicher

HC TuRa stellt in der Schlussphase den Sieg sicher

Handball: Frauen-Oberliga: HC TuRa Bergkamen – TSV Hahlen 30:28. Sieg! Endlich durften die TuRaner mal wieder einen Erfolgserlebnis bejubeln. Das fiel auch entsprechend ausgelassen aus. Bis in die Schlussminuten musste man aber auch darum zittern. Der Tabellenletzte Hahlen wehrte sich mächtig, führte zeitweise und erst in den Schlussminuten stellte Bergkamen den Sieg sicher. Sally Unger machte per Siebenmeter das alles entscheidende 30:28.

Ohne Kullmann und Torhüter Meier bestritten die TuRa-Frauen die Begegnung. Hahlen stellte einen starken Rückraum mit einer starken Julia Sayer, die zunehmend in „Manndeckung“ genommen wurde. Es blieb im gesamten Spielverlauf eng, keine der beiden Mannschaften vermochte sich entscheidend abzusetzen.

Mit dem dritten Saisonsieg konnte sich Bergkamen in der Tabelle nicht verbessern, aber immerhin den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern.

HCT-Trainer Ingo Wagner: 30 Tore sind gut, 28 Gegentore jedoch zu viel. In unserer Situation sind die zwei Punkte sehr wichtig.  Man hat heute deutlich gesehen, dass wir im Kopf noch nicht frei sind.  Vorne war das heute viel, viel besser. In der Deckung haben wir aber nicht so gut gstanden. Hahlen hat sich gut gewehrt, ist eine gute Truppe. Ich weiß gar nicht, warum die da unten stehen.

TuRa: Waschke; Holz, Mende-Kamps, Jaworski, Seehagen, Jackenkroll, Krogull, Axtmann, Rohlf, Brügger, Unger.

Bild: Elisa Brügger (li.) versucht sich in dieser Szene durchzusetzen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .