HC TuRa mit Fehlstart in neuem Jahr

385

Handball-Oberliga: Soester TV – HC TuRa Bergkamen 34:22 (13:9). Einen Fehlstart ins neue Jahr legte der HC TuRa bei seinem Gastspiel in Soest hin. In der letzten Partie der Hinrunde kassierte die Mannschaft von Trainer Thomas „Tomek“ Rycharski eine derbe Niederlage in der Bördestadt und bleibt mit fünf Punkten auf einem Abstiegsplatz. Rycharski war zwar über das Ergebnis und die Leistung seines Teams nicht gerade begeistert, aber er verwies darauf, dass man in Soest nicht unbedingt gewinnen müsse, da der TV auch wieder in voller Stärke auflaufen konnte.

Zu Beginn sah es nicht danach aus, als würde der HC TuRa, der erstmals mit Neuzugang Florian „Totti“ Schöße auflaufen konnte, eine solch derbe Klatsche kassieren. So führten die Gäste aus Bergkamen mit 2:0 und 3:1, wobei HCT-Top-Torschütze Pascal Terbeck in diesen ersten Minuten seine einzigen beiden Tore erzielte. Nach 23 Minuten glich TuRa dann beim 8:8 das letzte Mal aus. „Dann haben wir aber wieder viel zu viele leichte Fehler produziert und oft die falschen Entscheidungen getroffen“, analysierte Rycharski. Aus den Fehlern im Angriff kam Soest zu einfachen Kontertoren. „Davon haben wir bestimmt zwölf bis 15 kassiert“, war der Trainer mit der Angriffsleistung nicht zufrieden. „Wenn Soest eine super Deckung und einen tollen Torhüter gehabt hätte, dann wäre das schon verständlich gewesen, so aber war es nicht der Fall.“ Mit einem Vier-Tore-Rückstand für den HCT wurden die Seiten gewechselt.

Nach 40 Minuten beim Stande von 12:20 war nach Aussage des TuRa-Coaches „die Messe gelesen. Da sind wir wieder in unsere alten Muster verfallen.“ Zwar kamen die Gäste noch einmal auf 20:27 heran, nachdem es zwischenzeitlich schon 14:25 stand, aber mehr war an diesem Tag nicht drin. „Im Endeffekt sind wir an uns selber gescheitert. Aber wir werden auf keinen Fall den Kopf in den Sand stecken. Wir haben jetzt Zeit, an unseren Schwächen zu arbeiten, da wir in der nächsten Woche spielfrei sind.“ Diese Zeit soll genutzt werden, Neuzugang Schöße weiter zu integrieren. „Da fehlen doch noch die Abläufe.“

Das nächste Meisterschaftsspiel des HC TuRa findet am Samstag, 25. Januar um 19.30 Uhr, beim Tabellenführer in Hamm statt.

HCT: Banaschak (bei einem Strafwurf), Walter; Damian Nowaczyk, Roßfeldt (1), Terbeck (2), Stukalin (5/2), Darius Nowaczyk (2), Saarbeck (3), Kurschuss, Domanski (1), Fülber (2), Kauer (1), Kamaric, Schöße (5).

Bild: Neuzugang Florian „Totti“ Schöße war fünffacher TuRa-Torschütze in Soest.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.