HC TuRa II muss sich noch einmal zerreißen

674

Handball-Landesliga: Nachdem am vergangenen Wochenende die Entscheidung über Meisterschaft und Aufstieg gefallen ist, geht es am letzten Spieltag darum, wer die zweite Mannschaft des PSV Recklinghausen in die Bezirksliga begleiten muss.

TuS Hattingen II – HC Heeren (Samstag, 17:30 Uhr; Kreissporthalle Hattingen, Goethestraße, 45525 Hattingen). „Wir wollen uns motivieren, wie weit das gelingt ist fraglich“, so Trainer Kai Harbach, der die Niederlage im entscheidenden Spiel gegen Bommern verdaut hat. „Bommern ist verdient Meister geworden. Das Spiel gegen Hattingen juckt keinen mehr.“

HC TuRa Bergkamen II – TuS Westfalia Hombruch (Samstag 19:15 Uhr). Zum Siegen verdammt ist der HC TuRa am Samstag gegen den Tabellenvierten aus Hombruch und muss gleichzeitig darauf „hoffen, dass Brechten gegen Gladbeck II gewinnt“ (Trainer Ralf Schnittker). „Im Hinspiel haben wir eine unerklärlich klare Niederlage kassiert“, so der Coach weiter, der von einem „super Rückraum“ bei den Dortmundern spricht. „Aber mit einer konzentrierten Deckung und einem aggressiven Auftreten ist alles möglich. Die Mannschaft muss sich einfach zerreißen.“

Bild: Daniel Schnittker muss mit seiner HCT-Mannschaft noch einmal alles geben, um den Klassenerhalt  zu schaffen und gleichzeitig auf Schützenhilfe hoffen.

Vorheriger ArtikelVerbandsligisten spielen nur noch um die „goldene Ananas“
Nächster ArtikelInternationaler Karate-Sommerlehrgang in Kamen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.