HC TuRa II mit dünnem Kader in Gevelsberg – KSV-Spiel fällt aus

321

Handball, Verbandsliga Frauen: Mähtig unter Zeitdruck kommt am Samstag das TuRa-Trainer-Ehepaar Sabrina und Andre Brandt. Um 15 Uhr müssen beide in der Oberliga bei der 1. Mannschaft coachen. Um 17.15 Uhr ist der Anpfiff der Zweiten in Gevelsberg. „Sabrina fährt voraus und ich komme hinterher“, soll das Problem laut Andre so gelöst werden.

HSG Gevelsberg-Silschede – HC TuRa Bergkamen (Sa. 17.15 Uhr, Sporthalle Gevelsberg West, Am Hofe 10 in Gevelsberg))
Ursprünglich sollte die Begegnung auf Wunsch von TuRa verlegt werden, doch es kam zu keiner Einigung. So wird die Partie also jetzt um 17.15 Uhr in der Gevelsberger Sporthalle West angepfiffen. „Uns steht nur ein dünner Kader zur Verfügung“, weist Trainer Andre Brandt auch auf dieses Problem hin. Spielerinnen aus dem Oberliga-Kader fehlen, lediglich Toirfrau Ira Schöße wird sich nach dem Brambauer-Spiel mit auf den Weg nach Gevelsberg  machen. „Wir werden aber eine spielfähige Mannschaft auf die Beine stellen können“, ist sich Brandt sicher. „Die kann durchaus auch in Gevelsberg etwas reißen.“ Gastgeber HSG verlor die beiden ersten Saisonspiele, TuRa weist bisher einen Sieg und eine Niederlage auf.

Königsborner SV II – ASC Dortmund II (fällt aus – verlegt)
Im Gespräch mit SKU gab KSV-Trainer Fabian Kuropka bekannt, dass es zu einer Spielverlegung kommt. Beim ASV Dortmund sollen Coronafälle aufgetreten sein.

Bildzeile: Das TuRa-Trainerehepaar Sabrina (li.) und Andre Brandt steht am Samstag unter Zeitdruck beim Coaching der beiden Mannschaften.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.