HC TuRa gegen Wettringen gefordert und der KSV in Hahlen

1284

Handball, Frauen-Oberliga: HC TuRa Bergkamen – FC Vorwärts Wettringen (Sa. 17 Uhr). Heimspiel für den HC TuRa gegen einen „guten ‚Aufsteiger“, wie ihn HCT-Coach Coach Ingo Wagner einstuft. „Den dürfen wir keineswegs unterschätzen und müssen  mit der nötigen Leidenschaft auftreten“, seine Vorgabe an die eigene Mannschaft. „Die Aufgabe ist keineswegs leicht.“ Nach erfolgreichen 60 Minuten winken dem HCT zwei weitere Punkte und die Festigung des sicheren Mittelfeldplatzes mit dann 8:4 Punkten. Doch so weit ist es noch nicht, aber auf jeden Fall ein Ziel. Bis auf die Langzeitverletzten Lembcke und Stecker ist alles an Bord.

TSV Hahlen – Königsborner SV (Sa. 19.15 Uhr). KSV-Trainer Ragulan Srijeevaghan kennt die Hahlener Mannschaft sehr genau. „Der Rückraum ist stark, ein großer Innenblock steht in der Abwehr, sie spielen mit Tempo viel über Außen und starten erfolgreiche Tempogegenstöße“, zählt er auf. Da sieht er seine Deckung gefordert, die vor allem die Anspiele am Kreis unterbinden muss. Eckey fehlt noch, aber Tank kehrt zurück und wird die Abwehr stabilisieren. Wichtig, denn die umformierte Abwehr bleibt noch ein bisschen das Sorgenkind des Trainers. Ihm fehlt Weidemannn, Webers und Köppel sind noch angeschlagen, sollaber spielen. Gutzeit kann wegen einer Seminar-Teilnahme derzeit nicht regelmäßig trainieren. Einige Handikaps, die der KSV noch zu meistern hat. Mit dem Schwung der guten 2. Halbzeit zuletzt gegen Arnsberg will man in die Begegnung beim Tabellendritten gehen.

Bild: Elisa Wolf wird den KSV wieder verlassen und sich dem TV Arnsberg anschließen. Sie wohnt in Arnsberg und der zeitliche Aufwand in Königsborn wurde ihr einfach zu groß. Der KSV hat sie bereits verabschiedet.

Vorheriger ArtikelHandball-Bezirksligisten klagen über personelle Probleme
Nächster ArtikelRhynern Favorit gegen ASC – Hamm mit Personalsorgen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.