HC TuRa Bergkamen trauert um Lukas Bommer

1970

Handball: Beim HC TuRa Bergkamen ist die Trauer groß um Torhüter Lukas Bommer. Der 25-jährige Torhüter verstarb am Dienstag plötzlich und unerwartet.

Am vergangenen Sonntag hat er noch im Tor der TuRa-Reserve bei der 23:34-Niederlage gegen den HC Heeren gestanden. Auch beim Bergkamener Oberliga-Team half Lukas Bommer zuletzt aus. Allerorten genoß er große Sympathien, galt er doch stets als lachender und fröhlicher Mensch. Seit sieben Jahren war Lukas Bommer TuRa-Mitglied, kam vom TuS Eintracht Overberge.
Auch kirchlich war er in der Bergkamener Friedenskirchengemeinde engagiert, unter anderem bei Sozialprojekten mit Kindern. Auf der Jahreshauptversammlung des HC TuRa Bergkamen am Mittwoch gedachte man Lukas Bommer mit einer Schweigeminute.

Bildzeile: Lukas Bommer / Foto privat.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.