HC TuRa Bergkamen Spitzenreiter!

736

Handball-Verbandsliga. Der HC TuRa Bergkamen übernahm am 9. Spieltag die Tabellenspitze der Verbandsliga 2. Im Topspiel Erster gegen Zweiter stürzten die Gastgeber die Gäste vom Halterner See vom Thron..

HC TuRa Bergkamen – HSC Haltern-Sythen 28:25 (15:11). „Spitzenreiter, Spitzenreiter“, skandierten die Spieler des HC TuRa Bergkamen nach dem Sieg gegen den ersatzgeschwächten Tabellenersten aus der Seestadt. „Das war ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg“, sagte ein sehr zufriedener Trainer „Tomek“ Rycharski nach der Partie. Während der gesamten Spielzeit hatte niemand in der Sporthalle am Friedrichsberg einen Zweifel daran, wer dieses Spiel als Sieger beenden würde. In Halbzeit eins waren es zwei Faktoren, die den HC TuRa frühzeitig auf die Siegerstraße einbiegen ließ. Auf der einen Seite war es die Achse Florian „Totti“ Schöße und Kreisläufer Philipp Ostermann, die beide zusammen die Hälfte der TuRa-Tore erzielten, wobei Letzterer in der zweiten Hälfte nicht mehr zum Einsatz kam. Der zweite Pluspunkt war die sehr stabile Abwehr der Rot-Weißen, die den gefürchteten Rückraum des Tabellenführers gut im Griff hatte. So setzten sich die Hausherren über 8:5 (15.), 12:7 (20.) und 14:8 (25.) ab. Mit 15:11 wurden dann die Seiten gewechselt.

Ab der 40. Minute nahmen die Gäste mit Florian Schöße, Pascal Terbeck und Felix Harbaum den gesamten TuRa-Rückraum in Manndeckung. Das war das Signal für einen großen Auftritt von Damian Nowaczyk, der die sich nun bietenden Räume in Eins-gegen-eins-Situationen ausnutzte. Sechs Tore gelangen ihm so in den letzten 20 Minuten. Die Folge: Spätestens nach dem 24:15 (48.) durch „Totti“ Schöße war das Spiel endgültig entschieden.

„Das war ein wirklich gutes Spiel von uns. Dass es am Ende etwas knapper wurde, muss ich auf meine Kappe nehmen, weil ich reichlich gewechselt habe.“
Am kommenden Samstag, 3. Dezember, muss der HCT seinen Platz an der Sonne in Westerholt verteidigen.

HCT: Faber (1. – 48.), Stork (ab 48.); Nowaczyk (6), Sporbeck, Moog (1), Reininghaus (n.e.), Terbeck (1), Webers (n.e.), Kauer (3), Ostermann (6), Harbaum (2), Domanski (1), Schöße (8/3).

Bild: „Spitzenreiter, Spitzenreiter“, skandierten die Spieler des HC TuRa Bergkamen nach dem Sieg gegen Haltern-Sythen.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.