HC TuRa Bergkamen II muss Landesliga wieder verlassen

777

Handball-Landesliga: Der letzte Spieltag ist für beide heimische Landesligisten erledigt, allerdings endete die Spielzeit nicht mit dem erhofften Erfolg.

TuS Hattingen II – HC Heeren 32:37 (15:19). Für den HC Heeren war die Saison eigentlich schon nach der Niederlage gegen Aufsteiger Bommern in der vorigen Woche beendet, aber die Mannschaft wollte sich trotzdem mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden. Die Gäste aus Heeren führten von Anfang an, teilweise mit sechs Toren. „Es war richtiger Sommerhandball“, berichtete Trainer Kai Harbach. „Ein ruhiger Zock.“ In der kommenden Woche wird der HC Heeren bekannt geben, wie es mit dem Vizemeister in der nächsten Saison weitergeht.
HC Heeren: Massat, Faber; Baykan (1), Busacca (1), Höft (2), Inkmann (3), Kröllken (5), Lysakowski (1), Müller (2), Nowaczyk (14/1), Purwin (3), Schulz (2), D. Warias (1).

HC TuRa Bergkamen – TuS Westfalia Hombruch 29:34 (14:17). Sie spielten wieder nur eine Saison in der Landesliga – der HC TuRa II wird in der kommenden Saison wieder in der Bezirksliga auf Torejagd gehen. Auch ein Sieg gegen Hombruch hätte nicht zum Klassenerhalt gereicht, da beide Konkurrenten punkteten. Nach 18 Minuten schien es, als hätte sich das Team schon aufgegeben, denn da lag es schon mit 4:14 zurück. Da hatte sich die Mannschaft von Trainer Ralf Schnittker wieder einmal im Auslassen bester Einwurfmöglichkeiten selbst übertroffen. Aber die wenigen Zuschauer in der Halle konnten dem Team einiges vorwerfen, nur nicht, dass es sich kampflos ihrem Schicksal ergeben hätte. Nach 36 Minuten keimte Hoffnung auf, als es nur noch 18:19 stand, aber teilweise haarsträubende Fehler und Fehlwürfe ließ die Gäste wieder auf sechs Tore davonziehen. „Dieses Spiel war das Spiegelbild der gesamten Saison“, so Ralf Schnittker, der auf der Bank von Florian Warias unterstützt wurde. „Es gab ein Auf und Ab, die Jungs sind immer wieder zurückgekommen, aber dann wurden sich wieder Würfe genommen, die gar nicht gingen.“
HC TuRa II: Wicke, Wrenger (n.e.), Bommer (n.e.): Brandt (6), Kleine, H. Lehmkemper (n.e.), D. Moog (5), P. Moog (4), Mork, Ostermann (2), Schnittker (3), Weber, Webers (7/3), Warias (2).

Bild: Enttäuschung beim HC TuRa Bergkamen II – nach nur einer Saison muss man die Landesliga wieder verlassen.

Vorheriger ArtikelRhynern kann ohne Druck aufspielen – Hamm gastiert in Beckum
Nächster ArtikelHandball-Bezirksliga: Dolberg steigt auf – Overberge muss in die Relegation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.