HC Heeren chancenlos gegen Soest-Express

660

Handball-Bezirksliga: HC Heeren – TV Soest  28:42  (13:24).  Böse unter die Räder kam der HCH in seinem letzten Heimspiel der Saison. Mit dem Gast aus Soest stellte sich eine spielerisch und läuferisch sehr starke Mannschaft in Heeren vor, die Heeren in allen Belangen überlegen war. Bis zum 8:13 in der 15. Minute konnte der Hausherr in der Heerener Sporthalle noch einigermaßen mithalten. Danach war der Soest-Express nicht mehr zu stoppen. Über 13:24 zur Halbzeit, 21:35 nach 45 Minuten kam schließlich das Endergebnis von 28:42 zu Stande.

HCH-Trainer Bernd Bolle: „Wir hatten uns heute etwas vorgenommen, aber Soest war der bisher stärkste Gegner in unserer Halle. Eine Super-Truppe. Wir hatten keine Chance.“

HC Heeren: Wellner, Vögeding (1), Denger 1, A. Stock, Kohl, Redlin, Rother 3, Hoeft 10 (2/2), D. Mrochen, Janzen, Rintzel 3, T. Stock 5 (2/1), Tecklenborg 5, M. Mrochen.

Bild: Heeren-Trainer Bernd Bolle sah seine Mannschaft chancenlos gegen Soest.

Vorheriger ArtikelVfL hadert mit Schiri-Entscheidungen in Wethmar
Nächster ArtikelVfL Kamen-Staffel ist NRW-Meister

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.