Handballkreis Hellweg: Klassen der Frauen und Männer stehen fest

857

Handball: Bis auf eine mögliche Änderung, die sich noch in der 3. Kreisklasse der Männer ergeben könnte, stehen die Klassen der Männer und Frauen im Handballkreis Hellweg für die kommende Saison. Handball Hamm IV als Pflichtabsteiger und HSG Unna steigen aus der Bezirksliga in die Kreisliga ab. Es hätte noch einen dritten Absteiger gegeben, wenn der TuS  Eintracht Overberge die Relegation in der Bezirksliga nicht erfolgreich überstanden hätte. Da aber die übrigen beiden Relegationsteilnehmer verzichteten, bleibt Overberge in der Bezirksliga (wir berichteten). Die Kreisliga bekommt  mit SG Handball Hamm IV, HSG Unna als Bezirksligaabsteiger sowie SuS Oberaden III als Aufsteiger aus der 1. Kreisklasse als neue Gegner dazu.

Ein Kuriosum hat die zu Ende gegangene Saison zu bieten: SG Handball Hamm VI gewann in der 1. Kreisklasse die Meisterschaft, muss aber dennoch absteigen, da die Fünfte Pflichtabsteiger aus der Kreisliga ist und die Sechste das Schicksal damit ebenfalls teilt. Im Gegensatz zum allgemeinen Trend gibt es mit TuS Anröchte II, Hammer SC IV, HSCE Heessen III und VfL Brambauer IV vier neue Männermannschaften, lediglich SG Handball Hamm 8 wurde nicht mehr gemeldet. Das bedeutet, dass die 3. Kreisklasse mit sechzehn Mannschaften spielt. Nach den Plänen der Technischen Kommission soll diese Klasse in einer A – und B-Staffel spielen. Gedacht war eine Dreierrunde. Da in der Vereinsvertretersitzung einige Bedenken gegen eine Dreierrunde angemeldet wurden, wird noch eine Abfrage bei den beteiligten Vereinen gestartet, nach der sich möglicherweise auch die Zusammensetzung der beiden Staffeln ändern könnte, nämlich in eine mit einer Doppel und eine mit einer Dreierrunde.

Auch bei den Damenmannschaften gibt es mit Ahlener SG III, TuS Jahn Dellwig II, Soester TV II, TuS Westfalia Kamen IV und Werler TV einige neue Mannschaften, was zu einer Zwölferstaffel in der Kreisklasse führt.

Die Klasseneinteilungen:
Männer, Kreisliga: Ahlener SG III, HC TuRa Bergkamen III, TV Ennigerloh II; SG Handball Hamm IV, HC Heeren II, SCE Heessen, TuS Westfalia Kamen, VfL Kamen, Lüner SV II, SG Massen II, SuS Oberaden III, Soester TV III, HSG Unna, TV Werne

1. Kreisklasse: TuS Anröchte, TV Beckum II, VfL Brambauer II, SV Eintracht Dolberg II, SG Handball Hamm V, Hammer SC II, TVG Kaiserau, VfL Kamen II, Königsborner SV, SG Massen III, TuS Eintracht Overberge II, HSG Soest, HSG Unna II, Werler TV

2. Kreisklasse: RSV Altenbögge II, TV Beckum III, TuRa Bergkamen IV, PSV Bork, VfL Brambauer II, TuS Jahn Dellwig II, SG Handball Hamm VI, Hammer SC III, TuS Westfia Kamen II, Lüner SV II, Königsborner SV II, SuS Oberaden IV, SuS Oberaden V, TV Werne II

3. Kreisklasse, Staffel A: Ahlener SG IV, TuS Anröchte II, SV Eintr. Dolberg III, SG Handball Hamm VII, Hammer SC IV, SCE Heessen II, HSG Soest II, Soester TV IV
3. Kreisklasse, Staffel B: RSV Altenbögge III, VfL Brambauer IV, HC Heeren III, SCE Heessen II, VfL Kamen III, SG Massen IV, TuS E. Overberge III, HSG Unna III

Frauen, Kreisliga: TV Ennigerloh, RSV Altenbögge, TV Beckum, TuRa Bergkamen II, VfL Brambauer II, Hammer SC II, SCE Heessen, TuS Westfalia Kamen II, Königsborner SV III, Lüner SV II, HSG Unna

Frauen, Kreisklasse: Ahlener SG III, RSV Altenbögge II, TuS Jahn Dellwig II, SV Eintracht Dolberg II, SG Handball Hamm IV, Hammer SC III, TuS Westfalia Kamen III, TuS Westfalia Kamen IV, Lüner SV III HSG Soest, Werler TV. Bild: Aufsteiger in die Kreisliga – SuS Oberaden III.

Bild: SuS Oberaden III steigt als Zweitplatzierter der 1. Kreisklasse in die Kreisliga auf. Meister SG Handball Hamm VI  muss sogar absteigen, weil die Fünfte Pflichtabsteiger aus der Kreisliga ist – Foto SuS.

Vorheriger ArtikelFußball-Bezirksliga: Nachlese vom 26. Spieltag
Nächster ArtikelVorfreude auf den Meister

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.