Handballer des Kreises Hellweg kennen ihre Gegner in der Meisterschaft und im Pokal in der kommenden Saison

Handballer des Kreises Hellweg kennen ihre Gegner in der Meisterschaft und im Pokal in der kommenden Saison

Handball: Nun ist alles bekannt. Die Handballer des Kreises Hellweg kennen ihre Gegner in der Meisterschaft und im Pokal in der kommenden Saison. Der Handballkreis Hellweg gab am Montagabend in seiner letzten Sitzung der Saison 17/18 in Ahlen die Klasseneinteilung für die kommende Meisterschaft, die Pokalgruppen und den Pokalmodus für die kommende Spielzeit 2018/19 bekannt.

Zuvor ehrten Männerspielwart Karl-Heinz Feldhaus und Frauenwartin Andrea Witt die Meister der Saison 17/18. Meisterurkunden konnten SV Eintracht Dolberg (Bezirksliga), Soester TV III (Kreisliga), RSV Altenbögge II (1. Kreisklasse), Hammer SC IV (2. Kreisklasse) und VfL Kamen IV (3. Kreisklasse) bei den Männern sowie TV Werne (Bezirksliga) und TuS Eintracht Overberge (Frauen) entgegen nehmen.

HC TuRa Bergkamen II rückt in die Bezirksliga auf

HC TuRa Bergkamen II kann sich freuen. Dadurch, dass SV Eintracht Dolberg in die Landesliga aufgerückt ist und RSV Altenbögge den Verbleib in der Landesliga gesichert hat, ist ein Platz in der Bezirksliga Hellweg frei geworden, den die Bergkamener als Vierter der Kreisliga bekommen.

Mit RSV Altenbögge 4, VfL Brambauer IV und TV Ennigerloh III sind drei neue Männermannschaften gemeldet worden. Dagegen haben TV Beckum III und SV 03 Geseke II sich zurückgezogen. Bei den Frauen sind HC Heeren, Ahlen SG III, Eintracht Dolberg II und SGH Unna Massen II dazu gekommen. Somit gibt es neunzehn Mannschaften für die Kreisliga. Deshalb wird in zwei Staffeln mit einer Neuner und einer Zehner-Staffel gespielt. Am Ende gibt ein Finale-Four der beiden ersten Mannschaften.

Spielverbote wegen der Männer-WM am 12. Januar und 19./20. Januar sind unbedingt zu beachten. „Da werden wir genau darauf achten, denn Nichtbeachtung wird vom DHB mit hohen Ordnungsstrafen belegt. Wir sind nicht betroffen, aber der DHB will Verbände, und die geben es weiter an die Kreise weiter, die in der letzten Saison das Spielverbot wegen der Frauen-EM nicht beachtet haben, mit hohen Strafen belegen“ informierte der Kreisvorsitzende Sebastian Elberg die Vereinsvertreter.

Pokalrunden werden minimiert

Wegen der Terminknappheit wurden die Pokalrunden minimiert. Am Modus, in Gruppen zu spielen wird festgehalten. Es gibt nur eine Vorrunde mit Fünfer- und Vierermannschaften bei den Männern und Vierer- und Dreiergruppen bei den Frauen am 1./2. September und ein Finalturnier am 5. Januar. Bei Fünfergruppen wird 2 x 10 Minuten gespielt, bei Vierergruppen 2 x 15 Minuten. Ab der neuen Saison wird in allen Klassen, auch bei der Jugend, mit dem Elektronischen Spielbericht gearbeitet.

Eine geplante neue Schiedsrichterordnung im Handballverband Westfalen nahm einen breiten Raum in der Sitzung ein. Kreisvorsitzender Sebastian Elberg informierte, was auf die Vereine zukommen könnte, wenn die angedachte neue Schiedsrichterordnung im Handballverband Westfalen ab 1. Juli kommt. Eine Entscheidung darüber dürfte in der EP-Sitzung des Verbandes am 30. Juni fallen. Dann dürfte ein höheres Schiedsrichtersoll auf die Vereine zukommen.

Kreisrechtswart Axel Nikol wird in der nächsten Zeit auf die Vereine zukommen, denn durch die neue Datenschutzgrundverordnung muss einiges bezüglich des Datenschutzes beachtet werden. „Je weniger Daten im SiS stehen, desto besser“ sagte er.

Die Klasseneinteilungen:
Männer Bezirksliga Hellweg: TuRa Bergkamen 2, SGH Unna Massen, Ahlener SG 3, TV Ennigerloh, TV Beckum, Lüner SV, VfL Kamen, SuS Oberaden 2, TuS Eintracht Overberge, TV Werne, TuS Jahn Dellwig, Hammer SC 2008, HC Heeren, Soester TV 2
Kreisliga: ASV Hamm-Westfalen 4, SGH Unna-Massen 2, TuS Anröchte, TV Beckum 2, TuS Westfalia Kamen, VfL Brambauer 2, VfL Kamen 2, SuS Oberaden 3, TuS Eintracht Overberge 2, SV Eintracht Dolberg 2, Soester TV 3, Hammer SC 2, RSV Altenbögge 2, Werler TV
1. Kreisklasse: ASV Hamm Westfalen 5, SGH Unna Massen 3, VfL Brambauer 3, TV Ennigerloh 2, HSG Soest, Lüner SV 2, SCE Heessen, TuS 59 Hamm, TV Werne 2, Soester TV 4, Hammer SC 3, SuS Oberaden 4
2. Kreisklasse: ASV Hamm-Westfalen 6, VfL Kamen 3, VfL Kamen 4, TuS Anröchte 2, TuS Westfalia Kamen 2, SV 03 Geseke, TVG Kaiserau, PSV Bork, TuS Jahn Dellwig 2, Hammer SC 4, Königsborner SV, SGH Unna Massen 4
3. Kreisklasse: TuRa Bergkamen 3, VfL Brambauer 4, TV Ennigerloh 3, TuS Westf. Kamen 3, SCE Hessen 2, TuS E. Overberge 3, Eintr. Dolberg 3, Ahlener SG 4, RSV Altenbögge 4, RSV Altenbögge 3, SGH Unna Massen 5
Frauen Bezirksliga: VfL Brambauer 2, SGH Unna Massen, Eintracht Dolberg, TV Ennigerloh, TV Beckum, Hammer SC 2, Königsborner SV 2, TVG Kaiserau, TuS Jahn Dellwig, ASV Hamm Westfalen, Lünwe AC 2, TuS Westfalia Kamen, Werler TV
Frauen-Kreisliga St. 1: Ahlener SG 2, Lüner SV 3, SV Eintracht Dolberg 2, TuS Westfalia Kamen 2, HSG Soest, Hammer SC 3, HC Heeren, VfL Brambauer 3, ASV Hamm-Westfalen 2
Frauen-Kreisliga St. 2: Ahlener SG 3, Soester TV 2, TuS Eintracht Overberge, TuS Westfalia Kamen 3, SCE Heessen, VfL Kamen, Königsborner SV 3, TuRa Bergkamen 3, RSV Altenbögge, SGH Unna Massen 2

Pokalrunden
Männer-Pokal-Turnier A: Soester TV, VfL Brambauer, PSV Bork, SGH Unna Massen, SV Eintracht Dolberg
Männer-Pokal-Turnier B: Königsborner SV, Lüner SV, TuRa Bergkamen, TV Beckum, Werler TV
Männer-Pokal-Turnier C: Ahlener SG, TuS Eintracht Overberge, VfL Kamen, Hammer SC, TuS Anröchte
Männer-Pokal-Turnier D: SV 03 Geseke, TV Ennigerloh, TV Werne, TuS Westf. Kamen, TVG Kaiserau
Männer-Pokal-Turnier E: TuS 59 Hamm, ASV Hamm-Westfalen, SCE Heessen, RSV Altenbögge
Männer-Pokal-Turnier F: HSG Soest, HC Heeren, TuS Jahn Dellwig, SuS Oberaden
Frauen-Pokal-Turnier A: ASV Hamm-Westfalen, TuS Westf. Kamen, Königsborner SV, Werler TV
Frauen-Pokal-Turnier B: Soester TV, SV Eintracht Dolberg, TVG Kaiserau, SGH Unna Massen
Frauen-Pokal-Turnier C: SCE Heessen, VfL Kamen, RSV Altenbögge, TV Ennigerloh
Frauen-Pokal-Turnier D: VfL Brambauer, Hammer SC, TuS Jahn Dellwig, Ahlener SG
Frauen-Pokal-Turnier E: TV Werne, TuRa Bergkamen, TuS Eintracht Overberge
Frauen-Pokal-Turnier F: HSG Soest, Lüner SV, TV Beckum

Bild: Spielverbote wegen der Männer-WM am 12. Januar und 19./20. Januar sind unbedingt zu beachten. „Da werden wir genau darauf achten, denn Nichtbeachtung wird vom DHB mit hohen Ordnungsstrafen belegt“,  informierte der Kreisvorsitzende Sebastian Elberg

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .