Handball-Verbandsliga: „Cobras“ in Senden auf dem Prüfstand – RSV-Spiel in Verl abgesagt

211

Verbandsliga Männer: Am Samstag ist in der Verbandsliga allein nur der SuS Oberaden im Einsatz. Die „Cobras“ holen ihr ausgefallenes Spiel vom 1. Spieltag in Senden nach. Corona spielte damals eine Rolle. Aktuell beim RSV Altenbögge, denn wegen Coronafällen ist die Austragung der Partie der Altenbögger in Verl abgesagt worden. Das Spiel fällt aus.

ASV Senden – SuS Oberaden (Sa. 18 Uhr, Halle 1 Sportpartk Senden, Bulderner Straße 13b in Senden). Die Reise der „Cobras führt am Samstag nach Senden zum bisher ungeschlagenen Tabellenvierten und stehen dort auf dem Prüfstand. Beide Teams hätten sich schon am 1. Spieltag gegenüber gestanden, doch die Absagte erfolgte coronabedingt. SuS-Trainer Mats-Yannick Roth hat jetzt sein Team erneut auf diese Aufgabe vorbereitet. Die personellen Voraussetzungen sehen dabei etwas besser als zuletzt aus. In Hörste fehlten bei der 24:26-Niederlage Brannekämper, Lauber und Hajduk im Rückraum. In dieser Woche meldete sich Brannekemper nach seiner Augen-OP zurück, sollte spielen können. Hajduk kehrt auch wieder in den Kader zurück, ob er schon wieder belastbar ist, wird sich kurzfristig entscheiiden.

Senden gewann bisher alle vier Spiele. „Eine starke Mannschaft“, weiß SuS-Trainer Roth. „Sie sind sehr ballsicher,vorne sehr gefährlich und spielen ein hohes Tempo.“ Da wird gewiss viel Arbeit auf die Oberadener Defensive zukommen. Die zeigte sich in den letzten beiden Spielen gefestigt, wie sich überhaupt die gesamte Mannschaft mit einer guten Leistung präsentierte. „Daran wollen wir Senden anknüpfen“, gibt sich Mats-Yannick Roth durchaus hoffnungsvoll.

In der Sendener Sporthalle gilt die 2G-Regel. Demnach dürfen Zuschauer nur noch geimpft und genesen eingelassen werden.

Bildzeile: Thomas Brannekämper (Mitte) steht Oberaden am Samstag in Verl wieder zur Verfügung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.