Handball-Notizen

Handball-Notizen

Handball: Neu-Oberligist SuS Oberaden läutet am Freitag um 19 Uhr die zweite Vorbereitungsphase mit einem Heimspiel gegen Drittligist SG Menden Sauerland Wölfe in der Römerberg-Sporthalle ein. Testspiel zum einen, aber der Verein will die Begegnung auch zu einer Aufstiegsfeier gestalten. Der Eintritt ist frei, den Fans will man so ein Dankeschön abstatten für die tolle Unterstützung in der abgelaufenen Saison. Nach dem Spiel sollen 50 Liter Freibier fließen.

Am zurückliegenden Wochenende war Verbandsligist HC TuRa Bergkamen gleich drei Mal im Einsatz. Zum Auftakt ging es gegen den Drittligisten Ahlener SC – die Partie endete mit 37:24 zugunsten der Gastgeber. HCT-Trainer Thomas Rycharski war mit dem ersten Test nach der Pause zufrieden, sah, dass die leichten Fehler, die man sich im Angriff erlaubt hatte, vom Gegner sofort bestraft wurden.
Wenige Stunden später waren die Bergkamener beim Oberligisten SF Loxten zu Gast und erreichten ein 31:31. In dieser Partie lief vieles schon sehr viel besser und die 4:2-Deckung funktionierte. TuRa wechselte nach 15 Minuten im Block, was deren Spiel jedoch keinen Abbruch tat.
In der dritten Begegnung landete der HCT einen 36:23-Heimerfolg gegen Verbandsligist Ahlener SG II. Trotz der voraufgegangenen Spiele schlug man ein hohes Tempo an, führte früh und und landete am Ende einen ungefährdeten Sieg.
Die TuRaner spielten mit Stork, Faber; Dam. Nowaczyk, Dar. Nowaczyk, Domanski, Webers, Terbeck, Fülber, Kauer, Moog, Saarbeck, Müller, Altenberg, Kröllken.

Mit zwei Neuzugängen, Max Heinemann und Roman Köck von der SG Menden Sauerland II, bestritt Bezirksligist TuS Jahn Dellwig sein mit 40:20 (19:9) gewonnenes Testspiel gegen Kreisligist Post Hagen. Beide erweisen sich laut TuS-Trainer Boris Heinemann als Verstärkungen, das machte das Spiel bereits deutlich.

Vorne hui und hinen pfui, so kann man dasTespiel des HC TuRa Bergkamen gegen Landesligist ASV Hamm III beschreiben. TuRa verlor mit 32:34 (17:15). Trainer Lars Stratmann monierte, dass seine Abwehr katatstrophal gedeckt und immer wieder einfache Tore durch die Mitte kassiert habe. Hier gelte es den Hebel anzusetzen für das Training und die nächsten Testspiele.

Ebenfalls im Testspieleinsatz war Bezirksligist SGH Unna Massen und gewann beim SuS Olfen 31;21 (14:12). Trainer Stefan Rust, der jetzt von Co-Trainer Matthias Uhlenbrock unterstützt wird, monierte trotz der 31 Treffer vor allem die Abschlussschwäche. Hier bestehe Verbesserungsbedarf, sein Fazit nach dem Spiel gegen den Kreisligisten.

SuS Oberaden II hat mit Sascha Rau einen neuen Trainer für die kommende Saison verpflichtet. Damit endete die trainerlose Zeit beim Bezirksligisten nach der Trennung von Björn Grüter. Zwischendurch hatten Wolfgang Meier und Hendrik Schuchtmann die Traineraufgaben überneommen. Rau kommt von der SGH Unna Massen und ist Lehrer am Bergkamenr Gymnasium. Seine ehemaligen Schüler haben ihn zum Römerberg gelockt.

Bild: Sascha Rau (li.) ist neuer Trainer beim SuS Oberaden II

 

 

 

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .