Handball-Bezirksliga: Soester TV II verliert acht Punkte “am grünen Tisch” Oberaden II und Overberge Nutznießer


Handball: Spitzenreiter, Spitzenreiter!“, so jubelten die Bezirksliga-Handballer des Soester TV II noch am Samstag nach dem mit 33:20 gewonnenen Gipfeltreffen gegen den SuS Oberaden II (wir berichteten). Doch schon vier Tage später ist dieser Erfolg nur noch Makulatur. Denn: Nicht nur dieser Sieg wurde den Soestern aberkannt, sondern auch noch drei weitere. Insgesamt acht Punkte sind damit futsch und der  Meisterschaftsfavorit fiel auf Tabellenrang fünf zurück.

Beim SuS Oberaden II und beim TuS Eintracht Overberge darf man sich freuen, denn ihre Niederlagen gegen Soest wurden umgewandelt mit 2:0 Punkten und 0:0 Toren. Insgesamt vier Spiele haben die Soester am “grünen Tisch” verloren. So gegen SuS Oberaden II, TV Werne, Ahlener SG III und TuS Eintracht Overberge. Der Grund: Soest hatte einen nicht spielberechtigten Spieler auflaufen lassen und in den elektronischen Spielbericht eingetragen. Dem Vernehmen nach soll es sich um den Spieler Haake handeln, der auch in Soest in der Oberliga zum Einsatz kommt. Haake soll sich in der Oberliga festgespielt und nicht die erforderlichen zwei Spieltage ausgesetzt haben, wie es nach den Regeln für einen Einsatz in der Reserve nötig gewesen wäre. Dem Bönener Staffelleiter Karl Heinz Feldhaus blieb gar nichts anderes übrig, als Soest die acht Punkte abzuerkennen.

Vom Soester TV war zu hören, dass man alle rechtlichen Mittel ausschöpfen und den achtfachen Punktabzug nicht widerstandslos hinnehmen werde. Beim Kreisspruchausschuss des Handballkreises Hellweg werde zunächst Widerspruch eingelegt.

Freude ob der unverhofft gewonnenen Zähler beim TuS Eintracht Overberge und SuS Oberaden II. “Die Punkte können wir im Abstiegskampf natürlich gut gebrauchen”, so Overberges Spielertrainer Karsten Rockel. Und auch für seinen Oberadener Kollegen Sascha Rau gibt es damit neue Hoffnung im Aufstiegskampf.  “So eine Chance müssen wir jetzt nutzen”, merkte dazu der SuS-Coach an, “das sollte uns einen Schub für die weiteren schweren Aufgaben in der Bezirksliga geben.”

Bild: Bezirksliga-Staffelleiter Karl-Heinz Feldhaus musste dem Soester TV II acht Punkte abziehen.

 



Vorheriger ArtikelBronzemedaille für Joachim Seiffert bei den Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften
Nächster ArtikelHSC testet in Opherdicke gegen Landesligist Dröschede

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.