Handball-Bezirksliga: HCH belohnt sich nicht für eine gute Leistung gegen Spitzenreiter Dolberg

1198

Handball-Bezirksliga: Lange sah es in der Heerener Sporthalle nach einer Überraschung aus. Gastgeber HC Heeren führte lange gegen Spitzenreiter Dolberg, um sich dann am Ende doch geschlagen geben zu müssen. Die Partie Dellwig – Lünen wurde abgesagt.

HC Heeren – SV Eintracht Dolberg 18:21 (11:10). Ein gutes Spiel lieferte der HC Heeren dem Spitzenreiter und musste sich erst zum Ende hin geschlagen geben. Erst in Minute 54 kam Dolberg zur 18:17-Führung und legte noch drei Treffer nach, während Heeren nur noch durch Martin Rother einmal traf. Noch schwerwiegender war allerdings die Knieverletzung von HCH-Haupttorschütze Dominik Hoeft, der früh ausschied. Er musste ins Krankenhaus gefahren werden. HCH-Trainer Bernd Bolle: „Ich hoffe, es ist nichts Schlimmes.“

Bild: Humpelnd und gestützt musste Dominik Hoeft (li.) mit einer Knieverletzung ins Krankenhaus gebracht werden.

Anfänglich führte der Favorit. Doch als Dominik Mrochen zum 3:3 ausgeleichen konnte (7.) war Heeren im Spiel. Bis zur Pause konnte sich kein Team absetzen. Die Bolle-Truppe ging mit einem 11:10 in die Halbzeitpause und konnte sich bis zur 42. Minute auf 16:11 und 17:12 absetzen. Martin Rother machte das 17:12 und eine Überraschung schien nahe. Doch dann gelang den Gastgebern mehr als zehn Minuten kein Treffer. Dolberg holte auf, egalisierte (49.), zog davon und gewann.
HCH-Trainer Bernd Bolle: „Wir haben das gespielt, was wir konnten. Das hat dann leider nicht gereicht. Wir haben zu viel in den Block geworfen.  Dolberg ist nicht über spielerische Aktionen reingekommen, sie haben uns ausgekontert. Das hat uns das Genick gebrochen. Es war in der Phase ein Mangel an Alternativen. Hoefti hat sich früh verletzt.  Das sah nicht gut aus.  Die Jungs haben das trotzdem gut gemacht. Es ist ärgerlich, dass man sich nicht belohnt. Ich mache der Mannschaft keinen Vorwurf.“
HCH: Geier, Vögeding; Denger 4, Stock, Redlin, Siegert 1, Rother 5, Hoeft 2, D. Mrochen, 2, Lukas, Stehling, N. Tecklenburg 3, M. Mrochen 1.

TuS Jahn Dellwig – Lüner SV abgesagt
Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse kamen beide Mannschaften einvernehmlich zu der Entscheidung, die Partie am Sonntag ausfallen zu lassen. Wahrscheinlich wird diese Begegnung im Januar nachgeholt.

Bild: Der Heerener Martin Rother (li.) startet hier einen Angriffsversuch auf das Dolberger Tor.

Vorheriger ArtikelÜberzeugend kämpfende KSV-Damen überlassen Spitzenreiter nur einen knappen Sieg
Nächster ArtikelKamen-Spring-Late-Entry 2017 sieht vier Kamener Sieger

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.