Handball-Bezirksliga: Gastgeber in der Favoritenrolle

292

Bezirksliga Hellweg: Am 15. Spieltag steht das Nachbarderby Kamen – Overberge im Blickpunkt, wo der gastgebende VfL klarer Favorit ist. Ebenso Tabellenführer SGH Unna Massen im Heimspiel gegen Ennigerloh sowie FC TuRa Bergkamen II gegen den Vorletzten Ahlener SG III. HC Heeren hat spielfrei.

VfL Kamen – TuS Eintracht Overberge (Sa. 20.00 Uhr)
Neuer Anlauf für Schlusslicht Overberge zum ersten Saisonsieg. „Ein steiler Anlauf“, erwartet TuS-Spielertrainer Karsten Rockel eine schwere Aufgabe beim Tabellendritten in der Kamener Koppelteich-Sporthalle. „Die stellen eine starke Abwehr“, so Rockel weiter, „da müssen wir vor allem im Angriff kräftig drauflegen.“ Edelmann fehlt weiter, der Einsatz von Ho ist noch fraglich. Für den VfL ist im Nachbarderby klar: Siegen und weiter den Anschluss zur Spitze halten. Dabei wird VfL-Trainer Uwe Nitsch seine zuletzt in Ennigerloh siegreiche Mannschaft wohl nicht verändern müssen.

HC TuRa Bergkamen II – Ahlener SG III (So. 18.00 Uhr)
Die TuRa-Reserve nimmt in dem Kellerduell die Favoritenrolle ein – und die akzeptiert TuRa-Coach Niklas Domanski auch. „Das Spiel wollen und müssen wir gewinnen“, seine Forderung, „wir können uns dann weiter von den Abstiegsplätzen absetzen.“ Er hofft, dass seine Mannen an die gute Leistung zuletzt in Hamm anknüpfen kann. Diszipliniert sollen sie auftreten und ihre Stärken ausspielen. Vom Kader der Zweiten kann er alle Mann einsetzen, vielleicht gibt es Verstärkung von oben.

SGH Unna Massen – TV Ennigerloh (So. 18.00 Uhr, Sporthalle Massen)
SGH-Trainer Matthias Uhlenbrock stuft den sonntäglichen Gegner stärker ein als die Tabelle es ausweist. „Wir werden Ennigerloh auf keinen Fall unterschätzen“, warnt er, „unsere Abwehr wollen wir gut stellen und unseren Angriff wirkungsvoll wie zuletzt agieren lassen.“ Dann sollte sich der 14. Saisonsieg in der Sporthalle Massen einstellen. Weiterhin muss der SGH-Coach auf die Langzeitverletzten verzichten, Bottner ist dagegen wieder im Training.

Bild: Auf die Abwehr will sich Gastgeber VfL Kamen im Nachbardeby gegen Overberge wieder stützen.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.