Hammer Oberligist holt Alexander Lüggert ins Trainerteam – Vier Akteure verlassen die HSV

1679
Fußball: In der Winterpause werden bei der Hammer Spielvereinigung einige Stellschraubennach justiert. David Odonkor, Sportlicher Leiter des Oberliga-Tabellenzweiten, hat mit AlexanderLüggert (im Bild li.) einen Co-Trainer für den Stab verpflichtet, der Chef-Trainer Sven Hozjak in der Rückrunde der Saison 2016/2017 zur Seite stehen wird. Der 35-jährige Lüggert war zuvorsechs Jahre lang Trainer des Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar, ist DFB-Stützpunkttrainer für den Bereich Dortmund, Mitglied des Lehrstabes des Fußball-und Leichtathletik-Verbandes Westfalen und war Sven Hozjaks Wunschkandidat für die Position des Assistenztrainers. Einschließlich der Torwarttrainer Mano Zielinski und Henning Schubert hat das Trio Hickmann, Odonkor und Hozjak damit einen Trainerstab aufgestellt, der die vielfältigen Aufgaben beim Oberligisten optimal erfüllen kann.
Die noch bis zum 31. Januar 2017 laufende Transferperiode II wird darüber hinaus auch zu Veränderungen innerhalb des Spielerkaders des Oberligisten führen. Die HSV hat  sich mit Torhüter Phillip Sandhowe, den Stürmern Joachim Mrowiec und Mücahid Tunc sowie mit Mittelfeldakteur Mergim Deljiu einvernehmlich auf eine Auflösung der
Verträge verständigt. Insofern ist nicht auszuschließen, dass die HSV im Laufe des Januars noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden wird.
Alexander Lüggert wird also den TuS Westfalia Wethmar schon sechs Monate früher als geplant verlassen. „Die Entscheidung, schon im Winter zu gehen, ist mir nicht leicht gefallen. Aber diese Chance hätte sich im Sommer wahrscheinlich nicht mehr geboten. Deshalb musste ich sie jetzt nutzen“, sagte der 35-Jährige. Zur neuen Saison übernimmt bekanntlich Simon Erling, bis dahin für die U23 des Clubs verantwortlich, das Traineramt bei der Bezirksliga-Ersten der Westfalia. „Für die Rückrunde werden wir eine Übergangslösung finden. Darüber sprechen wir in den nächsten Tagen“, sagte Rolf Nehling, der Sportliche Leiter der Westfalia..
Vorheriger ArtikelWestfalenligist Holzwickeder SC testet gegen starke Gegner
Nächster ArtikelKehl, Großkreutz, Makiolla und Rotering besuchen Bönener Jugendturnier

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.