Gute Zuschauerresonanz bei den Jugendturnieren der SpVg Bönen

1094

Fußball: Vier Tage Jugendfußball bei der SpVg Bönen – vier Tage rollte traditionell zwischen Weihnachten und Neujahr der Ball bei den Jugendturnieren in der MCG-Sporthalle.  90 Mannschaften  in elf Konkurrenzen spielten die Sieger aus – immer zwei Altersklassen an jedem Tag. Eine Mammutaufgabe für die Verantwortlichen der Spielvereinigung, die sie aber gewohnt routiniert erledigten. Am Ende der vier Tage konnte dann auch ein positives Fazit gezogen werden. „Wir sind zufrieden mit dem Turnierverlauf“, fasste Turnier-Mitorganisator Heinz Piezocha die viertägige Veranstaltung zusammen.

Nach zehn Jahren musste der Verein die Turniere erstmals wieder in der Sporthalle am Schulzentrum austragen. Die Rückkehr dort würden die Bönener am liebsten nur als kurze Zwischenstation betrachten. Liebend gerne wollen sie 2018 in die Goethehalle zurück, nachdem ihnen die Gemeindeverwaltung wegen Vorkommnissen im vergangenen Jahr die Erlaubnis dort verweigerte. Es gibt positive Zeichen, dass die Rückkehr klappt. Beim diesjährigen Turnier war die Spielvereinigung vor allem dem RSV Altenbögge dankbar, dass man die Verkaufsräume in der MCG-Halle nutzen durfte.

An allen vier Tagen waren die Turniere gut besucht und auch Prominenz wie die ehemaligen Natoionalpieler Sebastian Kehl und Kevin Großkreutz war in der Halle vertreten (wir berichteten). Bürgermeister Stephan Rotering und Landrat Michael Makiolla ließen es sich ebenfalls nicht nehmen und mischten sich unter die Zuschauer. Die bekamen insgesamt guten Jugendfußball zu sehen. Einzig mit den Schiedsrichtern haderte man beim Veranstalter ein wenig, denn insgesamt zehn Rote Karten waren einfach zu viele. „Da hätte ich mir bei einigen Entscheidungen ein wenig mehr Fingerspitzengefühl gewünscht“, kritisierte Heinz Piezocha.

Der Turnierreigen ging zu Ende mit den B-Juniorinnen und den A-Junioren.
Die Ergebnisse
B-Juniorinnen: 1. Duisburger FV I, 2. JSG Unna, 3. SCJC Hillerheide, 4. Duisburger FV II.
A-Junioren: 1. Weitmar 45, 2. Concordia Wiemelhausen, 3. TuS Ennepetal, 4. TuS Wiescherhöfen.

Bild: Zufriedenheit bei der SpVg Bönen nach den Jugendturnieren beim Vorstand um Peter Hahnemann und Ulrich Schenk (li.) sowie dem Jugendvorstand um Mirko Nowak und Heinz Piezocha (re.). Landrat Michael Makiolla und der Unnaer Sportmanager Michael Tracz (Mitte) zählten zu den Besuchern der Veranstaltung

 

 

Vorheriger ArtikelWalken und Joggen beim VfL Fröndenberg
Nächster ArtikelEhemaliger Erstliga-Schiedsrichter aus Syrien pfeift jetzt im Kreis Unna/Hamm

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.