Gute SSV-Moral wird mit spätem Dreier belohnt

Fußball-Bezirksliga: TuS Hannibal – SSV Mühlhausen-Uelzen 2:3 (1:0). Oh, was hat der SSV das wieder spannend gemacht! Mit zwei Toren in den Schlussminuten drehte Mühlhausen den Rückstand und jubelte am Ende über Saisonsieg Nummer sieben im Dortmunder Hoeschpark.

Viel Ballbesitz hatte der SSV, machte nicht viel daraus und musste sogar zwei Mal einem Rückstand hinterher laufen. Nach dem 1:1 wurden die Gäste dann mutiger, waren gut im Spiel und belohnten sich am Ende dank einer guten Moral mit einem weiteren Dreier.

SSV-Trainer Rene Johannes: Ein komisches Spiel. In der 1. Halbzeit waren wir trotz mehr Ballbesitz nicht mutig genug. Der Zug zum Tor fehlte.  In der Halbzeit habe ich meine Spieler ermahnt, durckvoller zu spielen. Schließlich wollten wir gewinnen. Wir haben uns dann Chancen erarbeitet, sie aber zunächst nicht genutzt. Das 2:1 kassierten wir, als wir im Aufbau den Ball verloren haben. Wir sind aber zurück gekommen, machten den Ausgleich und auch noch den Siegtreffer. Ein Sieg auch für die Moral.

SSV: Mesewinkel-Risse, Schnee, Gretzinger (80. Gül), Yousofi, Grasteit, Bernsdorf, Hoffmann (60. Stiftel), Braun, Prothmann (60. Ernst), Akdeniz (66. Akdeniz), Moussa.
Tore: 1:0 (9.) Ribeiro, 1:1 (62.) Bernsdorf, 2:1 (86.) Odum 2:2 (89.) Bernsdorf, 2:3 (91.) Moussa.
Bestnoten: Bernsdorf, Mansour.

Bild: David Bernsdorf (Mitte) traf in Hannibal zwei Mal für den SSV.

Vorheriger ArtikelAdem Cabuk macht’s für IG im Dreierpack
Nächster ArtikelGarando-Solo führt zum wichtigen HSC-Sieg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.