Gültekin Ciftci nicht mehr Trainer beim TSC Kamen

1133

Fußball: Vor dem A-Kreisliga-Topspiel des TSC Kamen gegen den Königsborner SV kam es noch einmal zu einer Aussprache zwischen Trainer Gültekin Ciftci und dem TSV-Vorsitzenden Oktay Sönmez. Das Ergebnis: Ciftci und der TSC haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Das heißt: Er coacht am Sonntag nicht das Topspiel – das übernimmt allein Tutku Tekkanat gegen Königsborn.

Oktay Sönmez stellte in einem Gespräch mit SKU klar: „Ich kann nicht zulassen, dass sich Trainer in die Vorstandsarbeit des Vereins einmischen.“ Das sei bei seinem Bruder Tuncay der Fall gewesen und jetzt auch bei Gültekin Ciftci. „Wir mussten handeln.“ Ciftci dagegen erklärte, dass er eigentlich bis zum Saisonende habe weiter arbeiten wollen. Schließlich habe er gemeinsam mit Tuncay Sönmez in den vergangenen sechs Jahren vieles aufgebaut. Angesichts der aktuellen Umstände habe er aber die Lust verloren, weiterhin Traineraufgaben beim TSC zu erfüllen.

Bild: TSC-Vorsitzender Oktay Sönmez

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.